logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 30.05.2024
Kritische Vermittlung: Kunst und Erinnerungsarbeit

19 Uhr: Franz Wanner im Gespräch mit Nora Sternfeld (Kunstvermittlerin und Kuratorin, Prof.HFBK Hamburg) im Rahmen der Ausstellung "Mind the Memory Gap". KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | Am Sudhaus 3 | 12053 Berlin

Pergamonmuseum schließt komplett für 4 Jahre

von chk (30.03.2023)
vorher Abb. Pergamonmuseum schließt komplett für 4 Jahre

Zahlreiche Glasscheiben der Lichtdecke – hier oberhalb des Ischtartors – sind defekt oder stark verschmutzt. Dies beeinträchtigt die natürliche Beleuchtung der Ausstellungsobjekte. Netze verhindern, dass sich lösende Scheiben herunterfallen. Quelle: BBR / Peter Thieme

Das Pergamonmuseum wird ab Oktober 2023 komplett für Besucher*innen geschlossen, um die Grundinstandsetzung im Rahmen des „Masterplans Museumsinsel“ wie geplant fortzusetzen. Dies kündigte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung diese Woche an.

Die Grundinstandsetzung "Pergamonmuseum" teilt sich in zwei Bauabschnitte, die als zwei separate Projekte in den Zeiträumen von 2013 bis 2025 (Bauabschnitt A) und 2024 bis 2036 (Bauabschnitt B) durchgeführt werden.

Der Bauabschnitt A umfasst den Nordflügel des Gebäudes sowie den Mittelteil mit dem Hellenistischen Saal und dem Pergamonsaal. In Zukunft befindet sich im Nordflügel das Museum für Islamische Kunst und im Mittelteil die Großobjekte der Antikensammlung. Die Fertigstellung des Nordflügels ist weiterhin für 2025 avisiert, mit der Wiedereröffnung wird im Frühjahr 2027 gerechnet.

Für den zweiten Bauabschnitt (Bauabschnitt B), der die Sanierung des Südflügels, die Errichtung eines vierten Flügels und die Anbindung an die übrigen Häuser der Museumsinsel umfasst, wird im Herbst 2023 mit vorbereitenden Maßnahmen und 2024 mit den Bauarbeiten begonnen.
In dem betreffenden Gebäudeteil befinden sich das Museum für Islamische Kunst, das Vorderasiatische Museum und der zur Antikensammlung gehörige Miletsaal.

Für die beschlossene Baumaßnahme werden Kosten in Höhe von 722,4 Millionen Euro veranschlagt. Zusätzlich sind Kosten in Höhe von rund 295,6 Millionen Euro für Risiken und Baupreissteigerung während der Baumaßnahme prognostiziert.

Während der Gesamtschließzeit werden Teile der Sammlungen weiterhin an verschiedenen Orten und in Sonderausstellungen präsent sein.

Mit der endgültigen Wiedereröffnung wird 2037 gerechnet.

Dazu Hermann Parzinger (Präsident, Stiftung Preußischer Kulturbesitz): "Die Einschränkungen der Sanierung des Pergamon-Museums bis 2037 seien alternativlos" auf Deutschlandfunk Kultur: "Parzinger verteidigt Sanierung bis 2037".

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Pergamonmuseum:

Licht, Farbe, Sound. Die Verwandlung des Pergamonmuseums durch Liam Gillick
Ab 23.10.2023 wird das Pergamonmuseum für die nächsten vier Jahre komplett geschlossen. Aktuell lohnt sich ein Besuch nicht nur wegen den einzigartigen Sammlungen, sondern auch wegen der Ausstellung Filtered Time von Liam Gillick.

Pergamonmuseum schließt komplett für 4 Jahre
Kurznachricht: Fortsetzung der Grundinstandsetzung des Pergamonmuseums ab Oktober.

Temporärer Ausstellungsbau fürs Pergamonmuseum
Direkt gegenüber der Museumsinsel am Kupfergraben und an der Bahnlinie soll während der Sanierungszeit des Pergamonmuseums ein temporärer Ausstellungsbau entstehen.

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Culterim Gallery




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.