Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 12.04.2024
Affordable Art Fair Berlin

Ein neues Kunstmessenformat für Berlin: Heute startet die Affordable Art Fair: zeitgenössische Kunst zwischen 100 und 10.000 €. Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin

Sandra Vásquez de la Horra erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2023 der Akademie der Künste

von chk (08.07.2023)
vorher Abb. Sandra Vásquez de la Horra erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2023 der Akademie der Künste

Foto: Sandra Vásquez de la Horra, Courtesy: die Künstlerin

Die chilenische Künstlerin Sandra Vásquez de la Horra (*1967 in Viña Del Mar) erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis, der seit 1960 jährlich an bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben wird.

In Berlin waren ihre Werke u.a. 2020 in der Galerie Haas zu sehen und auf der der 59. Biennale di Venezia. Sie studierte in ihrer Geburtsstadt visuelle Kommunikation, danach freie Kunst an der Düsseldorfer Kunstakademie und in einem postgraduierten Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln Fotografie, Film, neue Medien.
Nächstes Jahr wird Sandra Vásquez de la Horra im Denver Art Museum und 2025 im Haus der Kunst in München mit umfangreichen Einzelausstellungen geehrt.

Über ihr Werk heißt es anlässlich der Auszeichnung:

"Im Zentrum von Vásquez de la Horras‘ Zeichnungen, Skulpturen und Installationen steht der Mensch in seinem sozialen und gesellschaftlichen Umfeld. Ihre groß- und kleinformatigen Zeichnungen auf Papier und Karton leben von Genauigkeit, Verdichtung und Farbigkeit. Einen Teil ihrer Zeichnungen taucht sie in ein Wachsbad. Diese Behandlung des Materials führt zu mehr Tiefe und steigert die Stabilität des Papiers, so dass Leporellofaltungen und damit Raumobjekte entstehen."

Jury:

Ulrike Grossarth, Raimund Kummer und Ulrike Rosenbach

Preisträger*innen der letzten Jahre waren u. a.:

Nan Goldin (2022), Maria Eichhorn (2021), Timm Ulrichs (2020), Hito Steyerl (2019), Adrian Piper (2018) und Katharina Sieverding (2017).

Auszeichnung, Ausstellung und Publikation werden seit 30 Jahren mitfinanziert von der Kreissparkasse Köln, Trägerin des Käthe Kollwitz Museum Köln.

Aktuell sind Arbeiten der Künstlerin (noch bis 27.8.2023) in der Ausstellung Das archetypische Ich im Gutshaus Steglitz zu sehen.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema kaethe-kollwitz-preis:

Sandra Vásquez de la Horra erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2023 der Akademie der Künste
Preise: Die chilenische Künstlerin Sandra Vásquez de la Horra erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis, der seit 1960 jährlich an bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben wird.

top

zur Startseite

Anzeige
Magdeburg unverschämt REBELLISCH

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Responsive image

Anzeige
SPREEPARK ARTSPACE

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.