Museen dürfen ab 4. Mai wieder öffnen

von chk (22.04.2020)
vorher Abb. Museen dürfen ab 4. Mai wieder öffnen

Modellbild, Foto: kuag

Die einen freuen sich, andere sehen es aufgrund der noch nicht überstandenen Corona-Krise mit Skepsis: Nichtsdestotrotz wurde gestern von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa beschlossen, dass die Berliner Museen ab 4. Mai wieder öffnen dürfen.

Weiterhin gilt:
- Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen (u.a. Konzerte, Messen oder alle Arten künstlerischer Darbietungen) mit mehr als 1.000 Teilnehmenden dürfen bis 31. August 2020 nicht stattfinden, bei mehr als 5.000 Teilnehmenden sogar bis 24. Oktober 2020.
- Öffentliche Veranstaltungen in Theatern, Konzert- und Opernhäusern dürfen bis 31. Juli 2020 nicht stattfinden, dies ist unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden.
- Museen, Gedenkstätten und ähnliche Bildungseinrichtungen in öffentlicher und privater Trägerschaft dürfen ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden.
- Öffentliche Bibliotheken dürfen ebenfalls ab dem 4. Mai 2020 für den Leihbetrieb geöffnet werden.
- Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen mit bis zu 50 Teilnehmenden sind ab dem 4. Mai 2020 zugelassen.

Natürlich gelten alle beschlossenen Maßnahmen für den Kulturbereich gelten unter der Voraussetzung der strikten Einhaltung der Hygieneregeln und des Abstandsgebotes.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Berliner Museen:

Museen dürfen ab 4. Mai wieder öffnen
Kurzinfo: Die einen freuen sich, andere sehen es aufgrund der noch nicht überstandenen Corona-Krise mit Skepsis: Nichtsdestotrotz wurde gestern von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa beschlossen, dass die Berliner Museen ab 4. Mai wieder öffnen dürfen.

Besucherzahlen in Berliner Museen steigen weiter
Wie die Senatsverwaltung für Kultur und Europa mitteilte, wachsen die Besucherzahlen in den Berliner Museen und Gedenkstätten mit fast 9 Millionen Besucher_innen weiter an ...

Nach wie vor steigende Besucherzahlen in den Berliner Museen
Erneut verzeichneten die Berliner Museen und Gedenkstätten eine Steigerung der Besucherzahlen im Jahre 2012. Um 0,9% bzw. um 140.000 Besucher ...

Besuchszahlen in Berliner Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäusern für 2009 liegen vor
Die vier meistbesuchten Ausstellungshäuser in Berlin 2009 waren der Martin Gropius-Bau mit 549.000 (2008: 470.000), das Postfuhramt 200.000 (2008: ohne Angabe), die Deutsche Guggenheim mit 130.000 (2008: 109.000) und die Temporäre Kunsthalle 98.000 (2008: 27.687).


Was zeigen die Berliner Museen im Sommer 2010 ?
Viele Galerien in Berlin haben Sommerpause, nicht jedoch die Museen. Was in diesem Sommer an zeitgenössischer und moderner Kunst in den Museen zu sehen ist, erfahren Sie hier:

Auch 2007 deutlicher Zuwachs an Besucherzahlen in Berliner Museen
Erneut verzeichneten die Berliner Museen mit einer Steigerung der Besucherzahlen um 16,4 Prozent bzw. um 13.981.333 Besucher einen kräftigen Zuwachs. Gegenüber 1994 hat sich die Zahl der Museumsbesuche in Berlin mehr als verdoppelt. Im Vergleich dazu betrug der bundesweite Anstieg der Besucherzahlen 2007 4,5 Prozent.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Claims Impulse




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.