logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 21.05.2024
Spaziergangsgespräch und Filmvorführung

17:00 — 19:00 Uhr: Das Refugee Gartenprojekt „Die Gärtnerei“ – eine Geschichte von Selbstermächtigung und Verdrängung. Spore Initiative | Hermannstr. 86 | 12051 Berlin

Art Up Now: Endlich von der Kunst leben können

(Einspieldatum: 03.08.2023)
vorher Abb. Art Up Now: Endlich von der Kunst leben können



Für viele Kunstschaffende ist es selbstverständlich, für die Kunst zu leben. Weniger selbstverständlich ist es, dass mit der Kunst ein Einkommen erzielt wird, von dem ein Lebensunterhalt bestritten werden kann. Mit Art Up Now ist im Juli ein Projekt des Berliner Unternehmens LOK.a.Motion GmbH gestartet, das bildende Künstler:innen dabei begleitet, eine Strategie für die bessere Positionierung auf dem Kunstmarkt zu entwickeln.

Die bildende Kunst ist eine dynamische und vielseitige Branche, die mit ökonomischen Herausforderungen und Unsicherheiten verbunden ist. Viele talentierte Künstler:innen stehen vor der Frage, wie sie mit ihrer Arbeit eine erfolgreiche Karriere beginnen können. An diesem Punkt setzt Art Up Now an: Durch umfassende und passgenaue Einzelberatung werden Kunstschaffende dabei unterstützt, ihre künstlerische Identität zu entwickeln und zu vermarkten und die hierfür erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben.

Ein wesentlicher Aspekt des Projektes ist jedoch auch die Arbeit in einer Gruppe. Neben Workshops, die Kernthemen wie Artist Statement, Portfolio, Fördermittel oder Vernetzung abdecken, werden aktuelle Themen wie etwa Künstliche Intelligenz oder NFTs aufgegriffen. Eine Besonderheit des Projektes ist auch die Vorbereitung einer gemeinsamen Gruppenausstellung für den Projektraum Bethanien. „Es ist immer wieder aufregend, zu beobachten, wie viele unterschiedliche Positionen in einer gemeinsamen Ausstellung zusammenkommen. Am Ende profitieren die einzelnen Künstler:innen sehr von dieser Erfahrung.“, so Carola Großmann, Leiterin des Projektes Art Up Now.

Das Projekt steht allen bildenden Künstler:innen offen, die eine formale Ausbildung abgeschlossen haben oder eine Ausstellungsbiografie nachweisen können. Angesprochen werden sollen aber auch Künstler:innen, die aufgrund ihrer Lebensumstände oder auch durch die Corona-Pandemie nach neuen Perspektiven für ihre künstlerische Arbeit suchen.

Die Organisator:innen des Projektes sind davon überzeugt, dass Art Up Now für bildende Künstler:innen ein großer Gewinn sein kann und sich, mit dem Anspruch, ein passgenaues Angebot zu unterbreiten, optimal in die vielseitige Förder- und Beratungslandschaft für die Künstler:innen Berlins einordnet.

Bewerbungen für das Projekt sind ab sofort und fortlaufend möglich.

Art Up Now c/o LOK.a.Motion GmbH
Marchlewskistr. 101
10234 Berlin
Tel.: 030/297 797 36 / Mobil: 0163 19 69 941
E-Mail: artup@lok-berlin.de
www.art-up-berlin.de

Über das Projekt und den Träger:
Das Projekt Art Up Now wird vom Europäischen Sozialfonds Plus aus Mitteln der Europäischen Union und von der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert. Durchgeführt wird das Projekt von der LOK.a.Motion GmbH. Sie verfügt über eine profunde Expertise in der Unterstützung von Künstler:innen und Kreativen, in der Medien- und Kulturarbeit sowie in der Planung und Umsetzung von Kunst- und Kulturprojekten.


Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Art Up Now:

Gemeinsam lernen, von der Kunst zu leben
1. Edition des Peer Learning Festivals Art Up Now vom 16. bis 20. Juli 2024 im Projektraum Bethanien
(Sponsored Content)

Art Up Now: Endlich von der Kunst leben können
Im Juli ist ein Projekt der Berliner LOK.a.Motion GmbH gestartet, das bildende Künstler:innen dabei begleitet, eine Strategie für die bessere Positionierung auf dem Kunstmarkt zu entwickeln. (Sponsored Content)

top

zur Startseite

Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie 15




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.