Anzeige
me

Berlin Daily 13.05.2021
Politik und Ästhetik

20 Uhr: in Luigi Nonos experimentellem Musiktheater. Online-Veranstaltung mit Irene Lehmann. (ACC Galerie Weimar: Kunst, im Rahmen von Spektakel & Revolution)

Das Personalkarussell bei den Staatlichen Museen zu Berlin dreht sich

von chk (25.11.2020)
vorher Abb. Das Personalkarussell bei den Staatlichen Museen zu Berlin dreht sich

Alte Nationalgalerie, Foto: kuag

Die Leitungspositionen bei den Staatlichen Museen zu Berlin werden neu strukturiert. Wie der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz unter Vorsitz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 23. November 2020 beschlossen hat, wird die Leitung der Nationalgalerie künftig auf drei Positionen verteilt.

Ein/e Direktor*in:
- für die Alte National­galerie (mit der Friedrichwerderschen Kirche),
- für die Neue National­galerie (mit dem künftigen Museum des 20. Jahrhunderts, dem Museum Berggruen und der Sammlung Scharf-Gerstenberg)
- für den Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Offensichtlich finden die in diesem Sommer veröffentlichten Empfehlungen aus dem Gutachten des Wissenschaftsrates zur Evaluation der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ihre Resonanz. Zunächst müssen dafür aber erst noch organisatorische Voraussetzungen geschaffen werden.

Was auf jeden Fall auf das Gutachten zurückzuführen ist, ist die personelle Trennung von Gemäldegalerie und der Generaldirektion der Staatlichen Museen. Zusätzlich zu der oben genannten Umstrukturierung wird die Direktion von Gemäldegalerie sowie Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin neu ausgeschrieben. Die Tätigkeit des bisherigen Direktors Michael Eissenhauer läuft zum 31. Januar 2021 aus. Eissenhauer leitete in seiner Funktion als Generaldirektor auch die Gemäldegalerie.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Staatliche Museen zu Berlin:

Das Personalkarussell bei den Staatlichen Museen zu Berlin dreht sich
Personalien: Die Leitungspositionen bei den Staatlichen Museen zu Berlin werden neu strukturiert.

Morgen eröffnen die Staatlichen Museen zu Berlin zunächst wieder vier Museen
Wiedereröffnung von Gemäldegalerie, Alter Nationalgalerie, Altem Museum, Pergamonmuseum. Das Panorama und Sonderausstellung „Pop on Paper“

Auf ein Wiedersehen: Abschied und Aufbruch in Dahlem
Zur Information: Am 8. Januar 2017 schließen das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin in Dahlem.

Staatliche Museen zu Berlin mit neuem Webauftritt
Lange hat die Überarbeitung der Website der Staatliche Museen zu Berlin gedauert, um nicht zu sagen, viel zu lange. ...

Staatliche Museen zu Berlin werden zukünftig von der Sparkassen-Finanzgruppe gefördert
Die Sparkassen-Finanzgruppe wird für die nächsten 3 Jahre Hauptförderer der Staatlichen Museen zu Berlin, wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz heute mitteilte.

top

zur Startseite

Anzeige
vonovia award-teilnahme

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.