Anzeige
ifa Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 07.12.2021
Von zu Hause aus

Ausstellungsfilm Vitra Design Museum (Weil am Rhein): »Here We Are! Frauen im Design 1900 – heute«

Gerhard Richter Kunststiftung und SPK schließen langfristigen Leihvertrag über 100 Arbeiten ab

von chk (09.11.2021)


Gerhard Richter Kunststiftung und  SPK schließen langfristigen Leihvertrag über 100 Arbeiten ab

© Gerhard Richter 2021 (08112021)
Gerhard Richter: 4900 Farben, 2007 – Details (WV 901A) – 680 x 680 cm (196 Tafeln, je 48,5 x 48,5 cm)


Im März dieses Jahres kündigte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz an, dass Gerhard Richter ein umfangreiches Konvolut von mehr als 100 Arbeiten, darunter sein Birkenau Zyklus, für das „Museum des 20. Jahrhunderts“ in Aussicht stellt. Jetzt wurde ein langfristiger Leihvertrag zwischen der Gerhard Richter Kunststiftung und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Köln unterzeichnet.

Gerhard Richter (*1932) sagt damals dazu: „Der Anlass, eine Stiftung zu gründen, waren die vier Birkenau-Bilder, die ich nicht auf den Kunstmarkt bringen wollte. Mit der Entscheidung war der Weg frei für eine Stiftung, die inzwischen über 100 Werke umfasst. Ich freue mich, dass die Bilder nach Berlin kommen.“

Neben dem vierteiligen Zyklus „Birkenau“ (2014) erhält das Museum Einzelwerke wie „Besetztes Haus“ (1989), bedeutende Glas- und Spiegelarbeiten wie „Spiegel, grau“ (1991), Gemälde-Reihen im Spätwerk wie „4.900 Farben“ (2007), „Strip“ (2013) und einer Reihe abstrakter Bilder.

Ab 2023 sind Werke des Künstlers zunächst in der Neuen Nationalgalerie zu sehen und wechseln dann in einen eigenen, Gerhard Richter gewidmeten Raum im Obergeschoss des noch im Bau befindlichen Museums des 20. Jahrhunderts der Architekten Herzog & de Meuron. Mit dem Vertrag ist auch eine Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verbunden, wo das Werkarchiv von Gerhard Richter beheimatet ist und wo weitere Werke als Leihgaben dauerhaft präsentiert werden sollen.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Museum des 20. Jahrhunderts:

Gerhard Richter Kunststiftung und SPK schließen langfristigen Leihvertrag über 100 Arbeiten ab
Kurzinfo: Im März dieses Jahres kündigte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz an, dass Gerhard Richter mehr als 100 Arbeiten für das „Museum des 20. Jahrhunderts“ in Aussicht stellt. Jetzt ...

Demnächst über 100 Werke von Gerhard Richter dauerhaft in Berlin
Kurzinfo: Richter Fans können sich freuen: Der Künstler stellt ein umfangreiches Konvolut von mehr als 100 Arbeiten, darunter sein Birkenau Zyklus, für das „Museum des 20. Jahrhunderts“ am Kulturforum dauerhaft zur Verfügung.

Der erste Spatenstich für das Museum des 20. Jahrhunderts
Kurzinfo: Geht doch. Nach vielen Diskussionen ist es nun soweit, heute erfolgt der Erste Spatenstich für das Museum des 20. Jahrhunderts.

Herzog & de Meuron bauen "Neue Nationalgalerie - Museum des 20. Jahrhunderts"
Der Realisierungswettbewerb ist entschieden: Das Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron gewinnt den Wettbewerb für das neue Museum des 20. Jahrhunderts.

Museum des 20. Jahrhunderts
Seit dieser Woche steht fest, welche Architekturbüros am Realisierungswettbewerb für das in Berlin geplante Museum des 20. Jahrhunderts teilnehmen.

Diva oder Demut? - Museum des 20. Jahrhunderts
Eine Ikone des 21. Jahrhunderts oder ein städtebaulicher Kompromiss? Auf der Preisverleihung des Ideenwettbewerbs „Museum des 20. Jahrhunderts und seine städtebauliche Einbindung“ im Foyer des Kulturforums ging es am 25. Februar hoch her.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.