logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 09.12.2023
Theater-Performance

14 Uhr: mit den Spurensammlerinnen Coco Rosalski und Rosa Kowalski. Museum der wandernden Erinnerung Museum Lichtenberg im Stadthaus | Türrschmidtstr. 24 | 10317 Berlin

Berlin Summer University of the Arts 2023: Translational Acts

(Einspieldatum: 24.04.2023)
vorher Abb. Berlin Summer University of the Arts 2023: Translational Acts

BSUA, (c) Paul Pacher

Auch in diesem Sommer öffnet die Universität der Künste Berlin ihre Türen für ein internationales Publikum: Die Berlin Summer University of the Arts 2023, angesiedelt am UdK Berlin Career College, präsentiert ab Juni ein umfassendes Workshop-Programm. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. 30 mehrtägige Kurse in Bildender Kunst, Musik, Gestaltung und Darstellender Kunst sowie transdisziplinäre Formate laden dazu ein, sich intensiv der eigenen künstlerischen Praxis zu widmen, Kontakte zu knüpfen und neue Horizonte zu erschließen. Im letzten Jahr waren 300 Teilnehmende aus 40 Ländern zu Gast.
Alle Informationen zum neuen Programm: summer-university.udk-berlin.

Im Angesicht allgegenwärtiger Transformationen stehen soziale, politische und technologische Fragestellungen im Fokus der diesjährigen Workshops: Wie werden Fragen von Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit, Kollektivität und Diversität oder Digitalisierungsprozesse ästhetisch übersetzt? Welche Grenzen und Trennlinien werden dabei überschritten, überschrieben, neu verhandelt? Unter dem Motto Translational Acts sind Künstler*innen, Studierende und Kreative dazu eingeladen, diese Dynamik internationaler und transdisziplinärer Begegnungen mitzugestalten.

Responsive image
BSUA, (c) Stephanie Kloss

Eröffnet wird das Programm durch zwei Kurse mit Multimediakünstlerin Elvira Hufschmid und Konzeptkünstlerin Margit Schild (12. bis 16. sowie 19. bis 22. Juni). Ihr Workshop Aesthetic Transformation Processes inspirierte schon in den Vorjahren zahlreiche Teilnehmende über die Grenzen künstlerischer Disziplinen hinweg; auch Ehemalige sind deshalb zum neu konzipierten Vertiefungskurs Part II eingeladen. Neu dabei sind 2023 zum Beispiel die Urbanist*innen Karsten Michael Drohsel und Turit Fröbe, die in A Situationist Guidebook to Every City (27. August bis 2. September) zu einem spielerischen Umgang mit der Vielfalt urbaner Räume anregen. Neue Perspektiven werden erschlossen und verschiedene Vorstellungen von Stadt(raum) in ein Printprodukt übertragen. Eine künstlerische Auseinandersetzung mit öffentlichen Räumen initiiert auch Daisuke Ishidas Klangkunst-Workshop Public Intervention with Sound (31. Juli bis 6. August). Im Fokus steht der Berliner Hauptbahnhof als Knotenpunkt zwischen Privatheit und Öffentlichkeit, Alltag und Attraktion, Gestern und Heute.

Wie die Natur befragt werden kann, um künstlerische Anliegen zu entwickeln und zu schärfen, erproben Teilnehmende unter der Anleitung der bildenden Künstler*innen Kerstin Hille und Oliver Thie: Die Workshops Drawing as a Way of Knowing – Plants (24. bis 28. Juli) und – Insects (31. Juli bis 2. August) begegnen dabei zugleich der prekären Realität zerstörter Ökosysteme. Einen technologischeren Zugang zu ökologischen Fragen eröffnen die Designer Robin Coenen und Felix Buchholz in Data Sculptures as Translational Acts (7. bis 12. August): Jenseits der Grenzen zweidimensionaler Darstellungsarten sollen komplexe Daten zum Klimawandel in Form von Skulpturen visualisiert werden.

Responsive image
BSUA, (c) Kerstin Hille

Zu gleich drei Workshops lädt Ragnhild A. Mørch, langjährige Dozentin für Künstlerisches Erzählen am UdK Berlin Career College, ein. Eine fundierte Einführung in die Kunst des Oral Storytelling (19. bis 21. sowie 26. bis 28. Juni) geben zwei konsekutive Workshops. Zusammen mit Suse Weisse lehrt sie zudem die transkulturelle Praxis des zweisprachigen Erzählens im Duo: An Introduction to Bilingual Co-Telling findet vom 6. bis 8. September statt. Angehenden Dramatiker*innen bietet Playwriting – From Idea to Scene and Structure (4. bis 7. September) mit John von Düffel und Gerhild Steinbuch eine erstklassige Möglichkeit zur Weiterentwicklung persönlicher Schreibansätze für die Bühne.

Alle Informationen zum neuen Programm: summer-university.udk-berlin

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema UdK:

Berlin Summer University of the Arts 2023: Translational Acts
Internationales Workshop-Programm am UdK Berlin Career College startet im Juni | Anmeldung ab sofort möglich
(Sponsored Content)

Rundgehen und KunstKaufen - Der Rundgang 2022 an der UdK Berlin
Wochenendtipp

UdK-Rundgang 2021
Veranstaltungstipp: Nach der pandemiebedingten Verschiebung des letzten Sommerrundgangs an der Universität der Künste wird der Rundgang am kommenden Wochenende (vom 29.10. - 31.10.) nachgeholt. Er findet sowohl online als auch analog statt.

Kunstlehrer*in werden? PreColleges der Fakultät Bildende Kunst
Im Februar lädt die Universität der Künste Berlin an verschiedenen Tagen Studieninteressierte mit dem Berufswunsch Kunstlehrer*in zu digitalen Informationstagen ein.

UdK - Preis des Präsidenten für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst
Kurzinfo: Preisträger*innen sind Liane Aviram, Marlene Hundt und und eine Künstlerin, die nicht genannt werden möchte.

Möglichkeit an der UdK Berlin für Künstlerinnen und Künstler, in das Lehramt einzusteigen
Kunsthochulnachrichten: Die Universität der Künste Berlin bietet ausgebildeten Künstler*innen durch einen Masterstudiengang für das Lehramt Bildende Kunst eine zusätzliche berufliche Perspektive.

Die Universität hat einen neuen Präsidenten: Prof. Dr. Norbert Palz
Personalien: Palz ist Professor für Digitales und Experimentelles Entwerfen im Studiengang Architektur an der UdK , er lehrt im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie.

Preis des Präsidenten der UdK Berlin
Kurzinfo: Claudius Hausl, Magdalena Mitterhofer und Sandra Vater erhalten den Preis des Präsidenten der UdK Berlin für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst.

UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft 2012
Zum zweiten Mal lobt die die Universität der Künste Berlin 2012 den Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft aus. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben.

Interkulturelles Kommunikationsmanagement - 9. Berliner Symposium


Rundgang 09 in der Universität der Künste Berlin (UdK)
Veranstaltungstipp: Nachdem letztes Wochenende die Kunsthochschule Weißensee ihre Türen geöffnet hatte, folgt nun vom 17. bis 19. Juli 2009 die Universität der Künste und lädt zu ihrem alljährlichen Rundgang ein.

Neue Studienprofile an der UdK Berlin
Randnotiz: Ab dem Wintersemester 2009/2010 werden "Artistic Curatorial Studies" und "Artistic Museum Studies" im Rahmen des Studiengangs "Art in Context" als neue Studienprofile an der Universität der Künste Berlin angeboten.

Rundgang 08 - Tage der offenen Tür der Universität der Künste, Berlin (18.-20. Juli 08)
Und auch die UdK veranstaltet wie die Kunsthochschule Weißensee in diesem Jahr wieder einen Rundgang, auf dem für 3 Tage die Ateliers, Studios, Bühnen, Probenräume und Werkstätten der Studierenden offen stehen.

Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) eröffnet
Das ZIW bündelt seit dem 30.11.07 Weiterbildungsangebote der Universität der Künste, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" und der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch".

Rundgang 2007 an der Universität der Künste Berlin
Als letzte Meldung vor unserer Sommerpause empfehlen wir den Rundgang durch die Ateliers der Universität der Künste vom 20. bis 22. Juli 2007. Zu sehen gibt es u.a. Malerei, Architektur-Projekte, Film, Video-Installation, Bühnenkostüm, Klangkunst oder Design aus den vier Fakultäten der UdK: Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst.

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
artspring berlin

Anzeige
KunstHochschule Medien Köln

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.