logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 13.07.2024
Open Studio Day-Culterim | Residency | Biesenthal

14:00 - 20:00 Uhr: Seit 2023 organisiert Culterim eine kulturelle Zwischennutzung der alten Polizeischule in Biesenthal. Culterim | Residency | Biesenthal | Uhlandstr. 14, 16359 Biesenthal

Ausstellungsdesign – Gestaltung | Medien | Digitalisierung | Nachhaltigkeit

(Einspieldatum: 28.06.2024)


Ausstellungsdesign – Gestaltung | Medien | Digitalisierung | Nachhaltigkeit

Amazonien, Panometer Dresden, © asisi

Ausstellungsdesign – Gestaltung | Medien | Digitalisierung | Nachhaltigkeit
Ab Oktober 2024: Zertifikatskurs am UdK Berlin Career College mit Exkursionstag Dresden und in Kooperation mit dem Österreichischen Kulturforum Berlin


Eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung und Professionalisierung im interdisziplinären Arbeitsfeld Ausstellungsdesign bietet ab Oktober 2024 wieder der gleichnamige Zertifikatskurs mit Vorträgen und Exkursionen am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Innerhalb von drei Monaten liefert der berufsbegleitende, modular konzipierte Kurs ein aktuelles, praxisorientiertes und inhaltlich breit gefächertes Programm – in Zusammenarbeit mit Ausstellungsinstitutionen, Universitäten und im Ausstellungskontext tätigen Unternehmen und internationalen Kulturinstitutionen. Der Exkursionstag Dresden hat die Stationen Albertinum Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit der Ausstellung „Caspar David Friedrich – Wie alles begann“ sowie das Panometer Dresden von Yadegar Asisi mit der Ausstellung AMAZONIEN – 360°. Das Thema Nachhaltigkeit in Modul 4 findet mit österreichischen Expert*innen im Österreichischen Kulturforum Berlin statt.

Die kompakte Wissensvermittlung in diesem modularen Zertifikatskurs erfolgt durch profilierte Referent*innen und Praktiker*innen. Ausgehend von den spezifischen Voraussetzungen, Anforderungen und Zielstellungen unterschiedlicher Ausstellungsinstitutionen werden Phasen, Methoden und Instrumente des gestalterischen und vermittlungsorientierten Prozesses thematisiert. Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Interessierte, die ihr Wissen auf den Gebieten Ausstellungsgestaltung und Ausstellungswesen erweitern, professionalisieren und aktualisieren möchten bzw. bereits in Ausstellungsinstitutionen, ausstellungsbezogenen Unternehmen, Agenturen, Stiftungen und Kulturbetrieben tätig sind. Angesprochen sind auch Studierende und Interessierte anderer Fachgebiete, die sich in diesem Berufsfeld weiterbilden und beruflich orientieren möchten.

Die vier Module Ausstellungsgestaltung, Ausstellungsmedien, Digitalisierung und Nachhaltigkeit thematisieren an jeweils zwei Tagen das breite Spektrum der Konzeption, Planung und Umsetzung von Gestaltungskonzepten für Ausstellungen. Im Rahmen von Seminaren, Workshops, Exkursionen und Fachgesprächen werden die verschiedenen Themeninhalte vermittelt. Fachvorträge, Exkursionen und Führungen in Ausstellungsinstitutionen untermauern die theoretischen Inhalte und veranschaulichen diese.

Module und Expert*innen

Modul 1 Gestaltung
Referent*innen: Prof. Philipp Teufel, Hochschule Düsseldorf – Peter Behrens School of Arts, EDI Exhibition Design Institute, Matthias Kutsch, VERA – Verband für Ausstellungsgestaltung e.V., Erlangen, Prof. Dr. Jona Piehl, HTW – School of Culture and Design, Berlin, Marina Paulenka, Fotografiska Berlin GmbH – The Contemporary Museum of Photography, Art & Culture, Berlin

Responsive image
James Simon Galerie © Di Wu

Modul 2 Medien
Referent*innen: Di Wu, und Tom Duncan, Studio Duncan McCauley, Berlin,
Christopher M. Bauder, WHITEvoid, KINETIC LIGHTS und DARK MATTER, Berlin, Prof. Dr. Christian Blümelhuber, UdK Berlin, Prof. Gabi Schillig, UdK Berlin, Jonas Kartenbeck, BänferKartenbeck – Design for exhibitions and science/ Deutschland Museum, Berlin

Modul 3 Digitalisierung
Referent*innen: Kristin Krugmann und Prof. Julian Adenauer, ART+COM Studios, Berlin, Alexander Jöchl, Samurai Museum Berlin und Ina Badics, Ars Electronica Solutions, Ars Electronica Linz GmbH & Co KG, (AT), Benedikt Esch, Linda Gallé, Ausstellungskuratorin, Sonja Kreft und Uwe Moldrzyk, Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions-und Biodiversitätsforschung, Berlin

Responsive image
Amazonien, Panometer Dresden, © asisi

Modul 4 Nachhaltigkeit/ Exkursionstag Dresden/ Abschlusskolloquium
Referent*innen: PD Dr. habil. Holger Birkholz, Jacob Franke und Martin Zavesky, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Matthias Thiel, Panometer Dresden , asisi GmbH, Berlin, Johanna Rohland-Lindner, Österreichisches Kulturforum Berlin/ AT, Birgit Schönegger, D. Swarovski Tourism Services GmbH, Wattens (AT), Katrin Bucher Trantow, Kunsthaus Graz (AT), Dr. Christopher Garthe, studio klv, Berlin, Dr. Nina Schallenberg, Jüdisches Museum Berlin, Prof. Dr. Christian Blümelhuber, UdK Berlin, Prof. Dr. Jona Phiel, HTW, Berlin

Konzept und inhaltliche Leitung: Barbara Mei Chun Müller, Geschäftsführerin der Agentur Career Culture Berlin.

Weitere Informationen und Anmeldung unter udk-berlin.de/ziw/ausstellungsdesign

___________________________________
Ausstellungsdesign – Gestaltung | Medien | Digitalisierung | Nachhaltigkeit
Zertifikatskurs zur professionellen Gestaltung von Ausstellungen im interdisziplinären Arbeitsfeld der Ausstellungsproduktion

4. Oktober – 14. Dezember 2024
Modul 1: Ausstellungsgestaltung (04.– 05. Oktober 2024) Modul 2: Ausstellungsmedien (01. – 02. November 2024) Modul 3: Digitalisierung (22.– 23. November 2024) Modul 4: Nachhaltigkeit (12.– 14. Dezember 2024)

Anmeldeschluss: 06. September 2024

Tel.: 030 – 3185-2239, E-Mail: weiterbildung@udk-berlin.de

___________________________________
Das Berlin Career College bündelt die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin. Es bietet eine in Deutschland einzigartige Bandbreite an universitären Angeboten im künstlerisch-kreativen Bereich. Mit drei Masterstudiengängen und zahlreichen Zertifikatskursen richtet sich das Berlin Career College an alle, die künstlerisch- kreative Ansätze vertiefen und mit wirtschaftlichen Themen verknüpfen möchten. Darüber hinaus präsentiert die internationale Berlin Summer University of the Arts ein hoch qualifiziertes englischsprachiges Programm, das sich an Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen, Kulturschaffende und Kreativunternehmer wendet. Das Programmangebot des Berlin Career College basiert auf eigenen Forschungsergebnissen zum Weiterbildungsbedarf der Creative Industries. Geschäftsführender Direktor des Berlin Career College am Zentralinstitut für Weiterbildung ist Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer.

Die Universität der Künste Berlin ist eine der wenigen künstlerischen Hochschulen Europas, die alle künstlerischen Disziplinen und die auf sie bezogenen Wissenschaften in sich vereint. An den Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie den hochschulübergreifenden Zentren Tanz (HZT) und Jazz (JIB Berlin) sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung werden über 70 künstlerische, künstlerisch-wissenschaftliche und künstlerisch- pädagogische Studiengänge angeboten. Von rund 4000 Studierenden hat etwa ein Drittel einen internationalen Hintergrund. Die Geschichte der Hochschule reicht zurück bis zur Gründung der brandenburgisch-preußischen Akademie der Künste im Jahr 1696. Ihre heutige Form erhielt die UdK Berlin 1975 durch den Zusammenschluss der Hochschule für bildende Künste und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst zur Hochschule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Universität der Künste Berlin ihren heutigen Namen. Mit mehr als 700 Veranstaltungen im Jahr trägt sie maßgeblich zum kulturellen Leben der Stadt bei. Präsident der UdK Berlin ist seit dem 1. April 2020 Prof. Dr. Norbert Palz.

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema UdK:

Ausstellungsdesign – Gestaltung | Medien | Digitalisierung | Nachhaltigkeit
Eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung und Professionalisierung im interdisziplinären Arbeitsfeld Ausstellungsdesign bietet ab Oktober 2024 wieder der gleichnamige Zertifikatskurs am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. (sponsored content)

Berlin Summer University of the Arts 2023: Translational Acts
Internationales Workshop-Programm am UdK Berlin Career College startet im Juni | Anmeldung ab sofort möglich
(Sponsored Content)

Rundgehen und KunstKaufen - Der Rundgang 2022 an der UdK Berlin
Wochenendtipp

UdK-Rundgang 2021
Veranstaltungstipp: Nach der pandemiebedingten Verschiebung des letzten Sommerrundgangs an der Universität der Künste wird der Rundgang am kommenden Wochenende (vom 29.10. - 31.10.) nachgeholt. Er findet sowohl online als auch analog statt.

Kunstlehrer*in werden? PreColleges der Fakultät Bildende Kunst
Im Februar lädt die Universität der Künste Berlin an verschiedenen Tagen Studieninteressierte mit dem Berufswunsch Kunstlehrer*in zu digitalen Informationstagen ein.

UdK - Preis des Präsidenten für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst
Kurzinfo: Preisträger*innen sind Liane Aviram, Marlene Hundt und und eine Künstlerin, die nicht genannt werden möchte.

Möglichkeit an der UdK Berlin für Künstlerinnen und Künstler, in das Lehramt einzusteigen
Kunsthochulnachrichten: Die Universität der Künste Berlin bietet ausgebildeten Künstler*innen durch einen Masterstudiengang für das Lehramt Bildende Kunst eine zusätzliche berufliche Perspektive.

Die Universität hat einen neuen Präsidenten: Prof. Dr. Norbert Palz
Personalien: Palz ist Professor für Digitales und Experimentelles Entwerfen im Studiengang Architektur an der UdK , er lehrt im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie.

Preis des Präsidenten der UdK Berlin
Kurzinfo: Claudius Hausl, Magdalena Mitterhofer und Sandra Vater erhalten den Preis des Präsidenten der UdK Berlin für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst.

UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft 2012
Zum zweiten Mal lobt die die Universität der Künste Berlin 2012 den Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft aus. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben.

Interkulturelles Kommunikationsmanagement - 9. Berliner Symposium


Rundgang 09 in der Universität der Künste Berlin (UdK)
Veranstaltungstipp: Nachdem letztes Wochenende die Kunsthochschule Weißensee ihre Türen geöffnet hatte, folgt nun vom 17. bis 19. Juli 2009 die Universität der Künste und lädt zu ihrem alljährlichen Rundgang ein.

Neue Studienprofile an der UdK Berlin
Randnotiz: Ab dem Wintersemester 2009/2010 werden "Artistic Curatorial Studies" und "Artistic Museum Studies" im Rahmen des Studiengangs "Art in Context" als neue Studienprofile an der Universität der Künste Berlin angeboten.

Rundgang 08 - Tage der offenen Tür der Universität der Künste, Berlin (18.-20. Juli 08)
Und auch die UdK veranstaltet wie die Kunsthochschule Weißensee in diesem Jahr wieder einen Rundgang, auf dem für 3 Tage die Ateliers, Studios, Bühnen, Probenräume und Werkstätten der Studierenden offen stehen.

Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) eröffnet
Das ZIW bündelt seit dem 30.11.07 Weiterbildungsangebote der Universität der Künste, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" und der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch".

top

zur Startseite

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige
Responsive image

Anzeige
UDK Ausstellungsdesign

Anzeige
Magdeburg

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
nüüd.berlin gallery




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.