Artikel von: Eva Biringer


C/O Berlin: Die Stimme der Verstummten
Ausstellungsbesprechung: Demba Balde hat viel gesehen. Bei all den Pfeilen, die zwischen den Ländernamen hin- und herschießen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten, zumal unter den Orten handschriftliche Notizen Auskunft über das dort Erlebte geben.


Sieg über die Zeit
Was kann die beinahe hundert Jahre alte Oper "Sieg über die Sonne", konzipiert in der turbulenten Zeit der russischen Avantgarde zwischen Kubofuturismus, Suprematismus und Konstruktivismus, heute noch sein?


LITTLE DISCO im Späti International
Ausstellungsrückblick: Für die Getränke ist gesorgt. Der Besucher muss nämlich, um zur Kunst zu gelangen, erst einmal den Spätkauf durchqueren. Dogan, der Besitzer, steht hinter der Theke und nickt freundlich, sichtbar angetan von den ungewöhnlichen Dingen, die hier vor sich gehen.


Berlin Citytour / Berlin Sight-seeing Tour
A key to Berlin is its architecture which is telling us the city`s story: From the remain of the „Old Berlin“ in 16th century to the Friedrichsstadt in 17th and 18th century over to Gendarmenmarkt and Unter den Linden.


Ich sehe was, was du nicht siehst
Rundgang an der UDK Berlin und an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
Alle Jahre wieder (und im Fall der UDK bereits zum zehnten Mal), öffneten die beiden renommiertesten Kunsthochschulen Berlins letztes Wochenende (16. bzw. 17.-18. Juli) ihre Türen.


Wolf Vostell: Das Theater ist auf der Straße
Lesen Sie diese Rezension. Sehen, hören und erleben Sie alles mit Happeningbewusstsein.
Buchbesprechung: „Ich nehme mir nicht vor, es Ihnen leicht zu machen.“ Wolf Vostell mutet den Teilnehmern seiner Happenings, die er als „Widerhaken im Bewusstsein“ versteht, einiges zu.


XVII. Rohkunstbau - Spieglein, Spieglein an der Wand
Kunst ist Reise. Im Fall des Rohkunstbaus beschränkt sich dieses Reisen nicht auf eine imaginäre Form, denn tatsächlich steht vor dem Besuch erst einmal die Anreise.


Neu auf art-in-berlin die Serie: visible
Diese Woche beginnt auf art-in-berlin die neue Serie "visible". Zusammengestellt werden audiovisuelle Fundstücke aus dem Netz, die den Blick auf aktuelle Ausstellungen, Künstlerpersönlichkeiten oder derzeitige Diskussionen rund um die zeitgenössische Kunst multimedial ergänzen.


Ecce Homo - Junge Akademie 2010 - Monat der Stipendiaten
Anastasia Khoroshilova ist eine Menschenforscherin. Wie eine russische Eisprinzessin thront die Frau auf einem weißen Schimmel, eingehüllt in einen edlen, schweren Mantel, auf ihrem Kopf ein adrettes Pelzmützchen.


Das Kunst- und Kulturfestival "48 Stunden Neukölln"
Veranstaltungstipp: Neukölln hat sich in den letzten Jahre zum vielversprechenden Stadtteil entwickelt und zieht nicht nur immer mehr Besucher, sondern auch Künstler an.


Ebru Özsecen in der TANAS Galerie
Zwei Herzen schlagen in meiner Brust
Gegensätze ziehen sich an. Die matt glänzende Kugel aus Ebenholz kontrastiert das weiche zartrosa Leder aus Bullenhoden. Schützend wölbt sich das kühle Porzellan darüber.


Selbst ist der Rezipient! - Carsten Nicolai in der Temporären Kunsthalle
Die erste Phase des Projektes von Carsten Nicolai ist bereits abgeschlossen. Die Fassade der Temporären Kunsthalle wurde mit einer weißen PVC Hülle verkleidet, um so einen starken Kontrast zu den umliegenden Werbetafeln und „architektonischen Wunschbildern“, ...


Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes: Über Lebenskunst
Wettbewerb: Klimawandel und Globalisierung, das sind die Herausforderungen unserer Zeit und betreffen insbesondere die kommenden Generationen.


Fernsehtipp: Wolf Vostell
Spätestens durch seine beiden einbetonierten Cadillacs "in Form der nackten Maja“ von 1987 auf dem Rathenauplatz am westlichen Ende des Kurfürstendamms war der Künstler Wolf Vostell auch außerhalb der Kunstszene bekannt.


Home is where the heart is - Esther-Judith Hinz/ Maria Schindelegger im CO Berlin
Heimat. Die Annäherung an diesen konkreten und zugleich nicht-greifbaren Begriff erinnert an eine Ausstellung vor einigen Jahren im ZKM Karlsruhe. Auf dem Plakat war eine pittoreske Berglandschaft zu sehen, ...


Museums-Check
Fernsehtipp zum Wochenende: Am Sonntag, den 30. Mai 2010 - 18.30 - 19.00, beginnt auf 3sat eine neue Serie über Museen. Das erste Museum, über das berichtet wird, ist das Jüdische Museum in Berlin.


Schere, Stein, Papier - Wangechi Mutu im Deutschen Guggenheim
In der Mitte der Höhle wächst ein Baum aus Filz in den Himmel, notdürftig von braunem Klebeband zusammengehalten. Auch die Fenster sind mit Bahnen von grobem Filz verhängt, kein Tageslicht dringt herein und ein stetes Tropfen mischt sich mit Hundegebell und dem Summen unsichtbarer Fliegen.


Gruppenbild mit Hund - Annika Eriksson in der DAAD Galerie
Waren sie denn überhaupt weg? Angesichts des Titels von Annika Erikssons neuester Arbeit "Wir sind wieder da" wundert man sich, wie vertraut einem der Anblick der herumlungernden Punks ist.



Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 17.10.2017
MOVES#159 Nadja Abt
20.30 Uhr: »Seafarers – Seefrauen« mit szenischer Lesung, Filmscreening und Postern
Image Movement | Oranienburger Str. 18 | 10178 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Video



At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

xxx





Video: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

xxx





Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Burgstop