Anzeige
B3 Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 21.10.2021
Festival: The Sound of Distance

21.-24.10.: im Haus der Kulturen der Welt. Wäre das HKW ein Instrument – wie würde es klingen? Das viertägige Festival The Sound of Distance nimmt diese Frage ernst und sucht Antworten ...
HKW | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

Fred Thieler Preis für Malerei 2009 an Pia Fries

von ch (24.02.2009)


Fred Thieler Preis für Malerei 2009 an Pia Fries

Den mit 10.000 Euro dotierten Fred Thieler Preis für Malerei vergibt die Fred-Thieler-Stiftung in der Berlinischen Galerie in diesem Jahr an die 1955 in der Schweiz geborene Malerin Pia Fries. Mit dem von dem Maler Fred Thieler gestifteten Preis werden seit 1992 alle zwei Jahre zeitgenössische Positionen der Malerei ausgezeichnet.

Der Jury, unter dem Vorsitz von Jörn Merkert, gehörten an: Frank Badur, Karin Sander, Angela Schneider und Trak Wendisch

In der Jurybegründung heißt es: ... geehrt wird eine eigenständige Position, die "Pia Fries ausgehend von der konzeptuellen Malerei ihres Düsseldorfer Lehrers Gerhard Richter entwickelt hat. Die ausgebildete Bildhauerin verwendet Farbe als plastisches Material. Ihre Werke - insbesondere die jüngst entstandenen – bewegen sich prononciert auf der Grenze zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit."

Der Preis wird am 17. März 09, um 19:00 Uhr, in der Berlinischen Galerie verliehen. Mit dem Preis ist eine Ausstellung (18.3. - 11.5.2009) verbunden, zu der eine Festschrift mit Laudatio von Stephan Berg, Direktor des Kunstmuseums Bonn, erscheint.

Abbildung:
- Pia Fries, 2007, Foto: Hans Brändli
- Pia Fries, Lochtrop 2005
Öl und Siebdruck auf Holz, 200 x 260 cm, CRG Gallery, New York
Foto: Hans Brändli, VG Bild-Kunst, Bonn 2009

LANDESMUSEUM FÜR MODERNE KUNST, FOTOGRAFIE UND ARCHITEKTUR
ALTE JAKOBSTRASSE 124-128
10969 BERLIN
FON +49 (0) 30 –789 02–600
berlinischegalerie.de

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen