Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 09.12.2019
Bilderbücher als Assoziationsgewebe vom Orient

18 Uhr: Vortrag mit Mareile Oetken im Rahmen der Ausstellung Reisende Erzählungen - Tausendundeine Nacht zwischen Orient und Europa:
Staatsbibliothek | Simón-Bolívar-Saal | Potsdamer Str. 33 | 10785 Berlin

(Einspieldatum: 01.09.2011)

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof

bilder

Editorial

Liebe Leser,

150 km östlich von Ankara lag einst Hattuscha, die Hauptstadt der Hethiter. Diese herrschten im 2. Jahrtausend v. Chr. und bildeten neben den Ägyptern und Assyrern das mächtigste Reich im Alten Orient. Die Eselskarawanen der assyrischen Händler brachten den Hethitern die Keilschrift. Bei Ausgrabungen im Jahre 1906 entdeckten der Deutsche Hugo Winckler und sein osmanischer Kollege Theodor Makridi ein riesiges Keilschriftenarchiv, darunter auch den ältesten bekannten Friedensvertrag zwischen Ramses II. und Hattusili III. Die hethitischen Tontafeln gelangten während des Ersten Weltkrieges zur Restaurierung nach Berlin und mit ihnen zwei Sphingen. Die eine Sphinx sandte man 1924 nach Istanbul zurück, die andere behielt man in Berlin. Der Hintergrund dieses Verbleibs ist ungeklärt, Dokumente dazu existieren nicht oder nicht mehr. 1938 forderte die Türkei die zweite Sphinx vergeblich heraus und wurde letztes Jahr erneut vorstellig. Die Drohung, deutsche Ausgrabungen in der Türkei zukünftig zu verbieten, machte Eindruck und wurde gleichzeitig kritisiert. Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, früher selbst Leiter des Deutschen Archäologischen Instituts, war hier sicher besonders sensibel. Ende Juli 2011 reiste die Sphinx nach Hause – "Sphinx weg. Berlin bekommt ein Kopie" titelte die Boulevardpresse begeistert.
Wenn Sie sich etwas Zeit für Kulturgüter und Recht nehmen wollen, den "Wettlauf um die Kunstschätze" und das "muntere Stehlen, Schmuggeln und Betrügen", dann sei Ihnen der kolossale Aufsatz von Kurt Siehr empfohlen.

Eine informative Lektüre wünscht herzlichst Ihr
Ulf Bischof

- kur-journal.de

weitere Artikel von - kur-journal.de

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema KUR-Journal:

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2019 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Das Recht am Bild der eigenen Sache – quo vadis BGH? (Robert Kirchmaier)
- Über das Malerische im Recht – Ein Denkmalschutzrecht für das 21. Jahrhundert? (Marius Müller)
Sponsored Content

KUR-Journal 2/2019: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2019 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Wenn Indiana Jones auf den Apostel Matthäus trifft – Über die Einfuhr von Kulturgut aus Drittländern (Graciela Faffelberger)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 5 | 2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Repatriation of African Objects from Germany – A Namibian Perspective (Ellen Ndeshi Namhila)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Kunst hat ihren Preis - trotz § 138 BGB (Peter Depré)
- The Recovery of Sunken Warbirds (Ulf Bischof)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 2/2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Sind Ruhm und Ehre nicht genug? Ausstellungsvergütung für bildende Künstlerinnen und Künstler (Thomas Hoeren, Julia Werner)
Sponsored Content

KUR-Journal 1/2018: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 1/2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zur Kataloghaftung des Auktionshauses
- Aktuelle Entwicklung des Schweizer Urheberrechts (Sandra Sykora)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 5/6 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zu- und Abschreibungen von Kunstwerken (Haimo Schack)
- Ein Katalog als Erinnerungsort (Henning Kahmann)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Rechtsfragen zum Kunstdarlehen (Daniel Rassouli)
- Zur „Verjährung“ urheberrechtlichen Schutzes
(Martin Dreyfus)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Der Mensch im Zentrum der Schöpfung – Können Menschen Kunstwerke sein?(Martina Merker )
- Antikenhandel ./. Kulturgüterschutz - Fortsetzung von KUR 2014, 147 ff.
(Michael Müller-Karpe
Sponsored Content

KUR-Journal 2/2017: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof


Die aktuelle Ausgabe 1 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Vergänglichkeit von Fotografien als Mangel, rechtliche und vertragliche Betrachtung (David Seiler)
- Zur Notwendigkeit der Reinstallation einer Plastik (OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 12.7.2016 - 11 U 133/15)
Anzeige

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Die vorliegende Ausgabe enthält ausgewählte Referate der Tagung „Kunst, Provenienz und Recht - Herausforderungen und Erwartungen“ ...(Sponsored Content)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.