Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 20.11.2019
Talkin` ´bout my generation | Gesprächsrunde #5

20 Uhr: Kunst und künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum. Michaela Melián und Robert Patz, Mod.: Stefka Ammon. Im Rahmen der Ausst. Der Elefant im Raum. Seraphina Lenz. oqbo | raum für bild wort ton | Brunnenstr. 63 | 13355 Berlin

(Einspieldatum: 05.12.2015)

Kulturstiftung des Bundes fördert 7 neue Projekte in Berlin

bilder

7 neue Projekte in Berlin erhalten insgesamt rund 858.000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes.

- Das Maxim Gorki Theater erhält 188.000 Euro für „Mindj Panther – Roma Armee Fraktion“ ein Projekt, das sich mit diesen rassistischen Ressentiments befasst. Das Stück entsteht unter der Regie der israelischen Regisseurin Yael Ronen und versteht sich gleichermaßen als Manifest, Theaterstück und Selbstermächtigung.

- Das Haus am Waldsee erhält 139.000 Euro für das Ausstellungsprojekt, inkl. künstlerische, wissenschaftliche und schriftstellerische Recherche, über das Schicksal des Gemäldes „Der Turm der blauen Pferde“ als eine Vorahnung vom Ersten Weltkrieg Franz Marc

- Das interkulturelles Musikprojekt „Rajasthan“ der Marc Sinan Company, der Dresdner Sinfoniker sowie einer Reihe weiterer internationaler Künstler/innen, Ensembles und Kultureinrichtungen wird mit 178.000 Euro gefördert.

- Mit 96.000 Euro wird das Tanzprojekt „Khaos“ des französischen Choreografen Laurent Chétouane unterstützt, das der Frage nachgeht: Wie müsste eine Tanztechnik beschaffen sein, die den Tänzer von jeder Form befreit, von jeglicher Festlegung im Augenblick und jeglichem erkennbaren Muster?

- Das Deutsche Theater erhält Fördergelder in Höhe von 114.000 Euro für sein Projekt „Walls – Iphigenia in Exile“. Die internationale Koproduktion nimmt Goethes Stück „Iphigenie auf Tauris“ als Grundlage, um nach unseren heutigen Grenzen zu fragen: Wen sperren wir aus? Und wen sperren wir ein?

- Was ist der gemeinsame Nenner jüdischer Identität? Sind Juden eine Glaubensgemeinschaft, eine Ethnie oder eine Opfergruppe? wird auf dem Kongress „Desintegration“ erarbeitet. Das Projekt wird mit 58.000 Euro gefördert.

- Außerdem fördert die Kulturstiftung des Bundes eine Ausstellung „Sticker, Stigma und Gegenwehr“, die das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU vorbereitet. Es soll gezeigt werden, wie Sticker in verschiedenen politischen Kontexten vom 19. Jahrhundert bis heute genutzt wurden.

Die mit 84.000 Euro geförderte Schau im Deutschen Historischen Museum präsentiert anhand des weitgehend unerforschten Mediums aktuelle Positionen und Ergebnisse der Antisemitismus- und Rassismusforschung.

Ausführliche Informationen zu den geförderten Projekten demnächst auf der Website kulturstiftung-bund.de.




chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Kulturstiftung des Bundes:

Die Kulturstiftung des Bundes fördert acht neue Projekte in Berlin
Folgende Projekte fördert die Kulturstiftung des Bundes in Berlin mit insgesamt 1,4 Mio. Euro ...

Museen müssen sich verändern. Jahrespressekonferenz der Kulturstiftung des Bundes
Am Mittwoch (24.2.2016) lud die Kulturstiftung des Bundes in die Villa Elisabeth zur Jahrespressekonferenz. Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, gab einen Überblick über das aktuelle Programm ...

Kulturstiftung des Bundes fördert 7 neue Projekte in Berlin
7 neue Projekte in Berlin erhalten insgesamt rund 858.000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes.

Kulturstiftung des Bundes fördert 9 neue Projekte in Berlin
Hier steht, welche Projekte das sind, die für insgesamt für 1,4 Mio. Euro fördert werden :

Kulturstiftung des Bundes fördert 14 neue Projekte in Berlin
Passend zu Weihnachten erreichte uns folgende Meldung: die Kulturstiftung des Bundes fördert 14 neue Projekte in Berlin mit insgesamt 2,2 Mio. Euro.

Elf neue Projekte in Berlin gefördert durch Kulturstiftung des Bundes
Und noch eine erfreuliche Nachricht vor Weihnachten: elf neue Projekte in Berlin werden von der Kulturstiftung des Bundes gefördert, darunter einige Ausstellungen.

Kulturstiftung des Bundes fördert acht neue Projekte in Berlin
Folgende 8 Projekte in Berlin werden von der Kulturstiftung des Bundes gefördert: das Musiktheaterprojekt "Unterricht in der Kunst granitlosen Seins", das Themenfestival "Your Nanny Hates You!", die Ausstellung "Das Verlangen nach Form", die Installation "Material / Spuren", ...

Bewerben beim Austauschfonds Ost-West
Noch bis zum 31.08.06 können bei der Kulturstiftung des Bundes Anträge auf Förderung von Projekten im Austauschfonds Ost-West gestellt werden. Der Austauschfonds steht im Rahmen des Programms "Kulturelle Aspekte der deutschen Einigung", das die Kooperation zwischen Kultureinrichtungen in den alten und neuen Bundesländern unterstützt.

Beijing Case - Kultur des Highspeed-Urbanismus
Noch bis zum 24.9.04 können sich Künstler um Stipendien der Kulturstiftung des Bundes und des Goethe-Instituts Peking bewerben.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Museum Nikolaikirche




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.