logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 28.05.2024
Künstlerinnengespräch

19 Uhr: Andrea Büttner mit Juliane Bischoff im Rahmen des Projektes "fluid lines and broken fittings". Schinkel Pavillon | Oberwallstr. 32 | 10117 Berlin

Käthe-Kollwitz-Preis 2021 der Akademie der Künste geht an Maria Eichhorn

von chk (23.09.2020)
vorher Abb. Käthe-Kollwitz-Preis 2021 der Akademie der Künste geht an Maria Eichhorn

Maria Eichhorn, Foto: Jens Ziehe

Ich finde, Kunst muss in der Gesellschaft sein und auch mit der Gesellschaft arbeiten und mit ihr zu tun haben. (Maria Eichhorn)

Maria Eichhorn erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2021.

Maria Eichhorn hinterfragt in ihren Arbeiten das Betriebssystems Kunst ebenso wie normative Formen in Politik und Gesellschaft. Anlässlich der documenta 14 gründete sie das Rose Valland Institut - ein künstlerisches Projekt, das interdisziplinär ausgerichtetes war und die Nachwirkungen der Enteignung der jüdischen Bevölkerung Europas durch die Nazis erforschte und dokumentierte.

Jury: Richard Deacon, Bjørn Melhus und Adrian Piper

Biografisches:

Maria Eichhorn (geb. 1962 in Bamberg) lebt in Berlin. Sie studierte zwischen 1984 und 1990 an der Hochschule der Künste Berlin (heute Universität der Künste) bei Karl Horst Hödicke; bereits seit 1986 waren ihre Werke in Ausstellungen zu sehen. Seit 1999 lehrt sie als Professorin, zunächst als Gastprofessorin am California Institute of the Arts in Valencia, dann seit 2003 an der Zürcher Hochschule der Künste. Maria Eichhorn nahm neben ihren documenta-Mitwirkungen 2002 in Kassel und 2017 in Athen und Kassel mehrmals an der Biennale in Venedig (1993, 2001, 2015), der Istanbul Biennale (1995, 2005) sowie weiteren Biennalen weltweit teil und stellte in zahlreichen Museen im In- und Ausland aus. Ihre letzte umfangreiche Werkschau war 2018–2019 im Migros Museum in Zürich unter dem Titel Zwölf Arbeiten / Twelve Works (1988–2018) zu sehen. Die Künstlerin wurde unter anderem mit dem George Maciunas Preis (1992), dem Arnold Bode Preis der Stadt Kassel (2002) und dem Paolo Bozzi Prize for Ontology der Universität Turin (2018) ausgezeichnet. (PM)

www.adk.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Käthe-Kollwitz-Preis:

Candida Höfer erhält Käthe-Kollwitz-Preis
Auszeichnung: Der Käthe-Kollwitz-Preis 2024 der Akademie der Künste geht an Candida Höfer.

Käthe-Kollwitz-Preis 2021 der Akademie der Künste geht an Maria Eichhorn
Ich finde, Kunst muss in der Gesellschaft sein und auch mit der Gesellschaft arbeiten und mit ihr zu tun haben. (Maria Eichhorn)

Timm Ulrichs erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2020
Kurzinformation: Timm Ulrichs erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2020 der Akademie der Künste.

Hito Steyerl erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2019 der Akademie der Künste
Hito Steyerl erhält den von der Akademie der Künste verliehenen und mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2019.

Adrian Piper erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2018
Adrian Piper wird mit dem Käthe-Kollwitz-Preis 2018 ausgezeichnet, mit dem die Akademie der Künste die international arbeitende Künstlerin und analytische Philosophin ehrt.

Katharina Sieverding erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2017 der Akademie der Künste
Der mit 12.000 EUR dotierte Käthe-Kollwitz-Preis geht 2017 an die Film und Fotografie-Künstlerin Katharina Sieverding, mit dem die Akademie der Künste jährlich eine/n bildendende/n Künstler/in auszeichnet.

top

zur Startseite

Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Culterim Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.