logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 13.07.2024
Open Studio Day-Culterim | Residency | Biesenthal

14:00 - 20:00 Uhr: Seit 2023 organisiert Culterim eine kulturelle Zwischennutzung der alten Polizeischule in Biesenthal. Culterim | Residency | Biesenthal | Uhlandstr. 14, 16359 Biesenthal

Kunst des Widerstands. Lee Sangho und Jeon Jeongho im MEINBLAU Projektraum

von Ferial Nadja Karrasch (06.07.2024)


Kunst des Widerstands. Lee Sangho und Jeon Jeongho im MEINBLAU Projektraum

Ausstellungsansicht, MINJUNG ART IS RESISTANCE! LEE Sangho / JEON Jeongho, (c) 2024 Bernhard Draz

LEE Sangho / JEON Jeongho: MINJUNG ART IS RESISTANCE! im MEINBLAU Projektraum ist eine übersichtliche, jedoch enorm komplexe und nicht leicht zu verdauende Ausstellung zweier bedeutender südkoreanischer Minjung-Künstler.
Jeon Jeonghos meist in Schwarz gehaltene Holzschnitte thematisieren Folter, Zwangsarbeit, Zerstörung, Tod, Verzweiflung und Leid und treffen auf Lee Sanghos vielschichtige, oftmals bunte, Bildwelten, in denen uns Personalien und Ereignisse der jüngeren (südkoreanischen) Geschichte und gelegentlich Elemente buddhistischer Malerei der Goryeo-Dynastie begegnen.

Die beiden Künstler waren Teil der revolutionären Bewegung Minjung Art, die aus der politisch und kulturell orientierten Volksbewegung Minjung (zu deutsch: Volksmasse) der späten 1970er Jahre hervorging. Die Vertreter*innen der Minjung Art verstanden Kunst als aktiven Beitrag zu Veränderung und begleiteten die Demokratiebewegung, die sich gegen die herrschende Militärdiktatur, den Imperialismus und das von dem autoritären Regime verhängte Kriegsrecht stark machte. Insbesondere die gewaltsam niedergeschlagenen Massenproteste in Gwangju im Mai 1980 gingen als Meilenstein der Demokratisierung Südkoreas, aber – aufgrund der Brutalität des Militärs und der zahlreichen zivilen Opfer – auch als südkoreanisches Trauma in die Geschichte ein.

Responsive image
LEE SANGHOO and JEON JEONGHO, A New Day of Unification Dawning at the Foot of Paektu Mountain, restored in 2005, Acrylic on canvas, 260 x 650 cm, originally created in 1987, destroyed by fire

Im Frühsommer 1987 kam es erneut zu landesweiten Aufständen, in deren Folge sich das Militärregime unter Chun Doo-hwan gezwungen sah, Staatsreformen durchzuführen und freie Wahlen abzuhalten. In diesem Kontext entstand 1987 die großformatige Arbeit A New Day of Unification Dawning at the Foot of Paektu Mountain, die im hinteren Raum des MEINBLAU zu sehen ist. Das gemeinschaftlich von den damaligen Studenten Lee Sangho und Jeon Jeongho entstandene Banner führte zu ihrer Verhaftung wegen Verstoßes gegen das Gesetz der nationalen Sicherheit. Die Ausstellung zeigt eine Nachbildung von 2005, da das Original 1987 in einem Feuer zerstört wurde.
A New Day of Unification Dawning at the Foot of Paektu Mountain ist – wenn auch als Nachbildung - das einzige Werk aus der Zeit der Minjung Art: Mit der Etablierung der Demokratie in den 90er Jahren verlor die Bewegung ihre politische Notwendigkeit; ihre Bedeutung für die zeitgenössische Kunst Südkoreas ist allerdings nicht zu unterschätzen.

Responsive image
Ausstellungsansicht, MINJUNG ART IS RESISTANCE! LEE Sangho / JEON Jeongho, (c) 2024 Bernhard Draz

Und auch nach der aktiven Phase der Bewegung arbeiteten die beiden Künstler weiter: Lee Sanghos, in der Präsentation im MEINBLAU Projektraum gezeigten Werke stammen vornehmlich aus den Jahren 1989, 2003, 2004, 2019 und 2022. In Gestalt des von ihm favorisierten Historiengemäldes setzt er seinen politischen, auf eine Vereinigung Koreas gerichteten Kampf fort und möchte jüngeren Betrachter*innen die Geschichte Südkoreas in seinen Bildern nahebringen, wie er in einem Video berichtet, das über einen QR-Code abgerufen werden kann.
Die von Jeon Jeongho präsentierten Arbeiten stammen aus den Jahren 2021, 2022 und 2024 und veranschaulichen seine Auseinandersetzung mit dem Thema Umweltschutz und den Kriegen und Konflikten unserer Zeit. Thematisiert werden unter anderem der Bürgerkrieg in Myanmar sowie der Gaza-Krieg. Doch seine Bilder können ganz allgemein als Anklage der allgegenwärtigen Unmenschlichkeit verstanden werden. Aus seinen Bildern spricht eine tiefe Verzweiflung über die Grausamkeit des Menschen gegenüber seinen Mitmenschen. Hergestellt sind sie im Verfahren des Holzdrucks, das auch in der Minjung-Zeit von vielen Künstler*innen genutzt wurde.

Wer l’art pour l’art sucht oder eine Pause von dem alltäglichen Elend, das unsere Gegenwart bereithält, ist in dieser Ausstellung also falsch. Gleichzeitig macht LEE Sangho / JEON Jeongho: MINJUNG ART IS RESISTANCE! aber deutlich, dass Veränderung möglich ist, und dass Kunst Teil dieser Veränderung sein kann.

Ausstellungsdauer: 15. Juni bis 7. Juli 2024

Öffnungszeiten: Do - So 14 - 19 Uhr

Meinblau e.V.
Christinenstraße 18/19
D-10119 Berlin
meinblau.de

Ferial Nadja Karrasch

weitere Artikel von Ferial Nadja Karrasch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema MeinBlau:

Kunst des Widerstands. Lee Sangho und Jeon Jeongho im MEINBLAU Projektraum
Die Ausstellung läuft nur noch bis morgen (7.6.24)

Pluto umarmt die Kims. Sun Mu im Projektraum Meinblau
letzter Ausstellungstag (10.9.23): Sun Mu gilt in Nordkorea als Staatsfeind, weil er mit seinen satirischen Porträts der Kim-Machthaber ihren gottgleichen Status in Frage stellt.

Von der Platte geprägt: Musterstadt Ost. Eine Neubetrachtung im MEINBLAU Projektraum
Ausstellungsbesprechung: Wer heute gut wohnen will, muss viel zahlen und die Gentrifizierung schreitet stetig voran.

중 Focus South Korea - Blick von innen, Blick von außen
nur noch bis morgen: Fünf Künstler*innen befassen sich im Projektraum MEINBLAU mit der Republik Korea und spielen über den Blick von innen mit eurozentristisch geprägten Stereotypen.

Verlorene Kindheiten am Rande Europas
Ausstellungsbesprechung: Les enfants de la frontière sud von Charlotte Menin im Projektraum Meinblau

Hadas Amster: zukünftige Erinnerungen und künstliche Lebensräume im Projektraum Meinblau
Ausstellungsbesprechung: Die israelische Künstlerin Hadas Amster kombiniert verschiedene Medien wie Augmented Reality, Video, eine begehbare Installation und Performance ...

top

zur Startseite

Anzeige
UDK Ausstellungsdesign

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.