Inka Humann
Experimente, Visionen, Utopien. Werner Aisslinger ber das Wohnen von morgen
Die Fassade des Hauses am Waldsee sowie ein davor parkendes Auto erstrahlen in neuem Kleid.

Inka Humann
Gebaute Kultur im urbanen Raum Vom Guggenheim Museum bis zum Berliner Berghain
Friendly Alien wird es genannt. In seiner amorphen blasenartigen Gestalt wirkt es wie ein Gebilde aus einer anderen Welt. Alt trifft auf Neu, Tradition auf Moderne.

Inka Humann
Kunst vom Sofa aus kaufen. Die Online-Expansion des Kunsthandels 2. Teil
Besprechung: 2010 startete die Seite VIP Art (www.vipart.com) als erste internationale zeitgenssische Online-Messe ...

Inka Humann
Kunst vom Sofa aus kaufen. Die Online-Expansion des Kunsthandels 1. Teil
Besprechung: Abends im trauten Heim: Gemtlich wird auf dem Sofa einen Tee geschlrft. Der Laptop ruht auf dem Scho, die rechte Hand auf dem Touchpad - so einfach und bequem kann heutzutage der Einkaufsbummel in der virtuellen Welt des Internets sein.

Inka Humann
Vom Goldenen Zeitalter eine knstlerische Auseinandersetzung im Projektraum General Public
Ausstellungsbesprechung: Lage dor - Das Goldene Zeitalter steht als Metapher fr eine Zeit, in der die Welt im Gleichgewicht scheint, eine Zeit, in der nichts als Harmonie und Freude herrscht.

Inka Humann
Teddywurst und Eidotter - Lebensmittelfotografien im Martin-Gropius-Bau
Ausstellungsbesprechung: Lebensmittel. Nicht Ernhrung, nicht Essen. Lebensmittel. Mittel, die wir zum Leben brauchen.

Inka Humann
VISIBLE 25. Folge
Die 25. Folge von VISIBLE zeigt eine Zusammenstellung von Videos zu Parastou Forouhar, Dan Flavin, Yin Xiuzhen, Timm Ulrichs und Yto Barrada.

Inka Humann
Die Finalisten des Deutsche Brse Photography Prize 2012: Pieter Hugo. Rinko Kawauchi. John Stezaker
Ausstellungsbesprechung

Inka Humann
A ist blau ein Knstlergesprch mit Annette Stahmer bei Art Laboratory Berlin
A ist blau. E ist wei. U ist braun; braun wie Holz. Laute werden mit Farben verbunden. Es ist das neurologische Phnomen der Synsthesie, das uns hier begegnet.

Inka Humann
Helmut Newton und Franois-Marie Banier in der Helmut Newton Stiftung
Helmut Newton betonte immer wieder, er sei kein Knstler, ...

Inka Humann
Sensibilitt und Materialpoesie ein lautloser Dialog zwischen Rolf Julius und Nina Canell
Ausstellungsbesprechung: Der Titel Lautlos mag in Verbindung mit einem Klangknstler unpassend erscheinen.

Inka Humann
Yen a marre! Chronik einer Revolte im Haus der Kulturen der Welt
Anfang letzten Jahres entstand im Senegal eine Bewegung von Knstlern, Musikern und Journalisten, die mit dem Ruf Yen a marre! (Genug ist genug!) die Aushhlung der Demokratie anprangerte.

Inka Humann
VISIBLE 24. Folge
VISIBLE stellt regelmig audiovisuelle Fundstcke aus dem Netz vor, die den Blick auf aktuelle Ausstellungen, Knstlerpersnlichkeiten oder derzeitige Diskussionen rund um die zeitgenssische Kunst multimedial ergnzen.

Inka Humann
Radikale Experimentierlust und Originalitt Das deutsche Guggenheim verabschiedet sich mit Vision of Modernity"
Wassily Kandinsky, Pablo Picasso, Paul Czanne schon an den Fensterscheiben springen ...

Inka Humann
Eine fotografische Reise quer durch Amerika C/O Berlin zeigt eine Retrospektive Joel Sternfelds
Ausstellungsbesprechung: "Die ganze Welt war schwarz-wei", als Joel Sternfeld Ende der 70er Jahre jener Richtung angehrte,...

Inka Humann
Erdglas - Natur und andere stdtische Tuschungen: Tue Greenfort in der Berlinischen Galerie
Gaslaternen, aufgestellte Glasscheiben mit Berichten ber Knut ...



Anzeige
Responsive image

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Krnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
nd.berlin gallery




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrcke am Wildenbruch