Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 26.02.2024
Diskussion: Architektonische Rekonstruktionen

19 Uhr: mit HG Merz (Architekt), Aleida Assmann (Literatur-/Kulturwissenschaftlerin), Harald Bodenschatz (Stadtplaner), Max Czollek (Schriftsteller), Philipp Oswalt (Architekt /Publizist), Mod: Johanna M. Keller Akademie der Künste | Pariser Platz 4 | 10117 B

Bruno Flierl an der Universität der Künste

von Stella Hoepner-Fillies (21.05.2003)


Bruno Flierl an der Universität der Künste

Die Friedrich Naumann Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Forum Architektur Gesellschaft an der Universität der Künste Berlin eine Vortragsreihe mit dem Titel "machtArchitekturen".
Am 20.05 03 sprach in dieser Reihe der Architekturkritiker Bruno Flierl über die Staatsbauten und den Städtebau der DDR.
Flierl strukturierte das ausufernde Thema durch die Fragen: Was fand die DDR vor? Was machte sie daraus? Und was hinterließ sie?
Antworten darauf wurden mithilfe einer fundierten historischen Einordnung des Berliner Städtebaus und seiner Entwicklung, bzw. durch die Präsentation von ungemein aussagekräftigen Wettbewerbsarbeiten von 1950 bis 1990 nahegebracht. Vertiefend beschäftigte sich der Publizist und Kritiker mit einzelnen Gebäuden, wie dem Palast der Republik oder dem Staatsratgebäude.
Viele Aspekte der heutigen Planung wurden innerhalb des Vortrages aufgrund ihrer Entwicklungsgeschichte verständlicher, einige auch ad absurdum geführt. Besondere Betonung lag auf der Einordnung des Städtebaus als politische Machtdemonstration.
Am Schluss seiner Rede stand die Aufforderung einmal darüber nachzudenken: "Was für gemeinsame Orte wir eigentlich brauchen und was wir uns an diesen gemeinsamen Orten wert sind."

Die nächste und auch letzte Veranstaltung in dieser Reihe findet am 27. Mai um 20.00 Uhr in der UdK, Hardenbergstraße 33, Raum 310 statt. Titel des Vortrages von Axel Schultes lautet:"…geh´n tun sie beide nich."

Stella Hoepner-Fillies

weitere Artikel von Stella Hoepner-Fillies

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema udk:

Berlin Summer University of the Arts 2023: Translational Acts
Internationales Workshop-Programm am UdK Berlin Career College startet im Juni | Anmeldung ab sofort möglich
(Sponsored Content)

Rundgehen und KunstKaufen - Der Rundgang 2022 an der UdK Berlin
Wochenendtipp

UdK-Rundgang 2021
Veranstaltungstipp: Nach der pandemiebedingten Verschiebung des letzten Sommerrundgangs an der Universität der Künste wird der Rundgang am kommenden Wochenende (vom 29.10. - 31.10.) nachgeholt. Er findet sowohl online als auch analog statt.

Kunstlehrer*in werden? PreColleges der Fakultät Bildende Kunst
Im Februar lädt die Universität der Künste Berlin an verschiedenen Tagen Studieninteressierte mit dem Berufswunsch Kunstlehrer*in zu digitalen Informationstagen ein.

UdK - Preis des Präsidenten für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst
Kurzinfo: Preisträger*innen sind Liane Aviram, Marlene Hundt und und eine Künstlerin, die nicht genannt werden möchte.

Möglichkeit an der UdK Berlin für Künstlerinnen und Künstler, in das Lehramt einzusteigen
Kunsthochulnachrichten: Die Universität der Künste Berlin bietet ausgebildeten Künstler*innen durch einen Masterstudiengang für das Lehramt Bildende Kunst eine zusätzliche berufliche Perspektive.

Die Universität hat einen neuen Präsidenten: Prof. Dr. Norbert Palz
Personalien: Palz ist Professor für Digitales und Experimentelles Entwerfen im Studiengang Architektur an der UdK , er lehrt im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie.

Preis des Präsidenten der UdK Berlin
Kurzinfo: Claudius Hausl, Magdalena Mitterhofer und Sandra Vater erhalten den Preis des Präsidenten der UdK Berlin für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst.

UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft 2012
Zum zweiten Mal lobt die die Universität der Künste Berlin 2012 den Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft aus. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben.

Interkulturelles Kommunikationsmanagement - 9. Berliner Symposium


Rundgang 09 in der Universität der Künste Berlin (UdK)
Veranstaltungstipp: Nachdem letztes Wochenende die Kunsthochschule Weißensee ihre Türen geöffnet hatte, folgt nun vom 17. bis 19. Juli 2009 die Universität der Künste und lädt zu ihrem alljährlichen Rundgang ein.

Neue Studienprofile an der UdK Berlin
Randnotiz: Ab dem Wintersemester 2009/2010 werden "Artistic Curatorial Studies" und "Artistic Museum Studies" im Rahmen des Studiengangs "Art in Context" als neue Studienprofile an der Universität der Künste Berlin angeboten.

Rundgang 08 - Tage der offenen Tür der Universität der Künste, Berlin (18.-20. Juli 08)
Und auch die UdK veranstaltet wie die Kunsthochschule Weißensee in diesem Jahr wieder einen Rundgang, auf dem für 3 Tage die Ateliers, Studios, Bühnen, Probenräume und Werkstätten der Studierenden offen stehen.

Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) eröffnet
Das ZIW bündelt seit dem 30.11.07 Weiterbildungsangebote der Universität der Künste, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" und der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch".

Rundgang 2007 an der Universität der Künste Berlin
Als letzte Meldung vor unserer Sommerpause empfehlen wir den Rundgang durch die Ateliers der Universität der Künste vom 20. bis 22. Juli 2007. Zu sehen gibt es u.a. Malerei, Architektur-Projekte, Film, Video-Installation, Bühnenkostüm, Klangkunst oder Design aus den vier Fakultäten der UdK: Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst.

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.