Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 28.02.2024
Live-Performance

18.20 Uhr: der Noa Eshkol Chamber Dance Group in Cholon, Israel anlässlich des 100. Geburtstags der Tänzerin, Choreografin und Künstlerin Noa Eshkol. Über Zoom

Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018

von chk (27.09.2017)
vorher Abb. Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018

© Julian Charrière

Information: Der Preisträger des GASAG Kunstpreises 2018 steht fest: der in der französischen Schweiz geborene und in Berlin tätige Künstler Julian Charrière (*1987). Der alle 2 Jahre vergebene Preis wird im kommenden Jahr zum fünften Mal in Kooperation mit der Berlinischen Galerie verliehen. Ausgezeichnet werden künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik.

Biografisches:
"Charrière befasst sich mit der Wechselwirkung von Mensch und Natur. Sein Interesse gilt der Frage, welche Auswirkungen das Eingreifen des Menschen in die komplexen Beziehungsgefüge zwischen Lebewesen und ihrer Lebensräume hat. Seine unterschiedlichen Praktiken beziehen sich auf Konzepte und Begriffe von Natur in Wissenschaft und Philosophie, die er befragt und in seinen Werken untersucht." (PM)

berlinischegalerie.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema GASAG Kunstpreis:

Emilija Škarnulytė verzichtet auf GASAG Kunstpreis
Kurzinfo: Als Grund nennt die litauische Künstlerin den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energielieferungen.

Emilija Škarnulytė erhält GASAG Kunstpreis 2022
Kurzinformation: Die von der GASAG initiierte Auszeichnung, die künstlerischen Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik gewidmet ist, wird zum siebten Mal in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben.

Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018
Information: Der Preisträger des GASAG Kunstpreises 2018 steht fest: der in der französischen Schweiz geborene und in Berlin tätige Künstler Julian Charrière (*1987)

GASAG Kunstpreis 2014 geht an Nik Nowak
Nik Nowak (* 1981 in Mainz) erhält den GASAG Kunstpreis 2014.

Der GASAG Kunstpreis geht nächstes Jahr an Tue Greenfort
Der dänische Künstler Tue Greenfort (*1973 Holbaek) erhält den GASAG Kunstpreis 2012. Tue Greenfort studierte an der der Städelschule in Frankfurt/Main und an der Akademie im dänischen Fünen. Er arbeitet aktuell in Berlin.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.