Berlin Daily 08.07.2020
United We Talk

Online-Debattenformat von United We Stream

(Einspieldatum: 26.05.2020)

Siebter Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Humboldt Forum im Berliner Schloss

von chk
bilder

Detail der Arbeit „Insurgentes Sur“ von Antje Schiffers und Thomas Sprenger
© Antje Schiffers und Thomas Sprenger, Berlin


Antje Schiffers und Thomas Sprenger aus Berlin haben den ersten Preis des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs für ihren Entwurf „Insurgentes Sur“ zur Gestaltung der Wand des Aufzugsmaschinenhauses auf der Dachterrasse des Humboldt Forums erhalten. Für den Bereich der Dachterrasse, vergab die Jury einen zweiten Preis an Emeka Ogboh (Berlin). Damit sind auch die letzten der insgesamt sieben Kunststandorte im wiedererrichteten Berliner Schloss entschieden.

Bisherige Preisträger*innen An Seebach und Christiane Stegat aus Köln (am Hofportal 1) und Tim Trantenroth (am Hofportal 5) und für die zentrale Treppenhalle wird eine Skulptur von Kang Sunkoo angebracht. In den Wettbewerben für zwei Foyer-Standorte setzten sich das Künstlerduo Dellbrügge & de Moll (Auditorium im Erdgeschoss) und Stefan Sous (1. Obergeschoss) durch.

Weitere Infos zu früheren Preisträger*innen:
www.art-in-berlin.de
www.art-in-berlin.de

Responsive image
Der Beitrag „Insurgentes Sur“ von Antje Schiffers und Thomas Sprenger stellt einen Bezug zu Berlins Partnerstadt Mexiko-Stadt her, © Antje Schiffers und Thomas Sprenger, Berlin

Über die Preisträger*innen:
"Antje Schiffers und Thomas Sprenger holen mit ihrer Wandgestaltung die Silhouette von Mexiko-Stadt in die Partnerstadt Berlin. Der Titel nimmt Bezug auf die längste Hauptstraße der mexikanischen Hauptstadt, die Avenida de los Insurgentes, zu Deutsch: Allee der Aufständischen. Hans-Dieter Hegner: „Das Bild ist ein starkes Zeichen der Verbundenheit Berlins mit Lateinamerika. Es verweist zugleich auf Alexander von Humboldts Reisen sowie auf die Sammlungen des Ethnologischen Museums, die künftig im Humboldt Forum präsentiert werden.“ Für die Jury überzeugend, schlägt die goldfarbene Arbeit viele Brücken zu Vergoldungen am Gebäude und zu einem Aspekt Südamerikas. Ein zweiter Preis für den Standort Wand ging an Silke Wagner (Frankfurt am Main), mit dem dritten Preis wurde Veronike Hinsberg (Berlin) ausgezeichnet." (PM)

Alle Arbeiten aus dem aktuell entschiedenen letzten Wettbewerb werden ab dem 1. Juni 2020 digital gezeigt. www.bbr.bund.de


chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Kunst am Bau:

Siebter Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Humboldt Forum im Berliner Schloss
Informationen: Die Preisträger*innen sind Antje Schiffers und Thomas Sprenger. Einen weiteren Preis erhält Emeka Ogboh (Berlin).

Kunstwettbewerb für Forschungsneubau SupraFAB der Freien Universität Berlin entschieden
Einstimmig hat das Preisgericht unter dem Vorsitz der Künstlerin Professor Liz Bachhuber den Entwurf SUPRA SWING der Berliner Künstlerin Katja Marie Voigt zur Realisierung empfohlen.

Kunst-am-Bau-Wettbewerb für Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung gewinnt Nevin Aladağ
Kurzinfo: Kunstwettbewerb für den Neubau des Tiermedizinischen Zentrums für Resistenzforschung (TZR) auf dem Campus Düppel der Freien Universität Berlin entschieden

Kunst-am-Bau-Wettbewerbe für das Humboldt Forum abgeschlossen
Gewinner des ersten Preises, der für das Foyer im Erdgeschoss realisiert wird, sind das Künstlerduo Dellbrügge & de Moll (Christiane Dellbrügge und Ralf de Moll, Berlin).

BORGMAN | LENK gewinnen Kunstwettbewerb für IRIS Adlershof der Humboldt-Universität zu Berlin
Das dänisch-deutsche Künstlerduo BORGMAN | LENK (Anna Borgman und Candy Lenk) gewinnt den 1. Preis bei dem Kunstwettbewerb für den neu entstehenden Forschungsbau des Forschungsinstituts für die Naturwissenschaften IRIS Adlershof der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kunst am Bau: Neubau des OSZ Chemie, Physik, Biologie / Lise-Meitner-Schule
Information: Der Berliner Künstler Fritz Balthaus gewinnt den 1. Preis bei dem Kunstwettbewerb für den Neubau des OSZ Chemie, Physik, Biologie / Lise Meitner Schule.

Diskussionsveranstaltung und Buchvorstellung zur Kunst am Bau
Bereits 1950 beschloss der Deutsche Bundestag, dass ein bestimmter Prozentsatz der jeweiligen Bausumme eines öffentlichen Gebäudes für Kunst am Bau verwendet wird.

Ideen für Kunst am Bau gesucht
Das pbr Planungsbüro Rohling AG aus Osnabrück lobt Wettbewerb aus. Wir haben in der Redaktion darüber diskutiert, ob wir diese Meldung veröffentlichen.

25 Jahre Anweisung Bau - 25 Jahre Kunst im öffentlichen Raum in Berlin
Am Mittwoch, 10.11.04 / um 19 Uhr, findet im Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart Berlin ein Diskussionsabend statt, der ...

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.