Anzeige
Glanzstuecke

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 01.10.2022
Führungen mit Irina Kurtishvili (Kuratorin)

16 Uhr: im Rahmen der Ausstellung Hotel Iveria Die Stadt und der Turm.
Architektur Galerie Berlin | Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

Art Up-Gruppenausstellung: AUTOPILOT in der INSELGALERIE

(Einspieldatum: 19.01.2022)
vorher Abb. Art Up-Gruppenausstellung: AUTOPILOT in der INSELGALERIE

Grafik: Doro Spiro

Die letzte Art Up-Gruppenausstellung: AUTOPILOT vom 3. bis 13. Februar 2022 in der INSELGALERIE in der Petersburger Str. 76A, Berlin-Friedrichshain

Öffnungszeiten: Di - Fr 14 - 19 Uhr, Sa 13 - 17 Uhr, So 15 - 18 Uhr
Vernissage: Do, 03.02.2022, 18 – 21 Uhr
Artist Talk: So, 06.02.2022, 15 Uhr
Performance Day: Sa, 12.02.2022, 15 – 18 Uhr
Finissage: 13.02.2022, 15 – 18 Uhr

In Zeiten eines kollektiven Narzissmus, einer Übersättigung und gleichzeitiger Leere, erscheint die Rückbesinnung auf das eigene innere Kraftzentrum so erforderlich wie nie. Der Autopilot, bereits ein Archetyp unserer Gesellschaft, ist eine zwielichtige Energie und der Titel der finalen Ausstellung der aktuellen Künstler*innengruppe des im Rahmen des ESF-geförderten PEB-Projektes „Art up – Erfolg im Team“. Die Eröffnung von AUTOPILOT findet am 3. Februar 2022 um 18:00 Uhr in der Inselgalerie statt.

Die Künstler*innen Claudia Damm, Kia Kali, Ivanka Penjak, Peterhintz, Doro Spiro und Tanja Wekwerth haben den Titel ihrer Ausstellung gemeinsam gewählt. Er steht in Rosa von einem Neonlicht umgeben auf blauem Hintergrund, darunter der Abdruck eines Daumens in einem Kreis – beinahe so, als sollen die Besucher dazu eingeladen werden, ihren Autopiloten per Fingerabdrucksensor für eine Zeit abzustellen, um viel bewusster im Hier und Jetzt zu leben.

Für die Berliner Künstlerin Claudia M. Damm ist Kunst die Seele der Welt, Traum und Wirklichkeit in einem. Ihre Werke, häufig Acryl und Öl auf Leinwand, übermalt sie daher immer wieder, sodass erst bei näherem Betrachten das darunterliegende Motiv sichtbar wird. Kia Kali konzipiert Räume, in denen die Teilnehmenden ihre Selbstwahrnehmung erforschen und sich auf das Wesentliche rückbesinnen können. Ihr Werk reicht von Videoarbeiten über Performances bis hin zu immersiven Rauminstallationen, in denen sie mit dem Publikum interagiert.

Die Sujets der Fotografin Ivanka Penjaks meist analoger Klein- oder Mittelformate sind Stadt- und Naturansichten. Sie nimmt sich viel Zeit, um ihre urbanen oder natürlichen Landschaften, die als Veduten der Gegenwart bezeichnet werden können, zu gestalten. Peterhintz geht es nicht um Farben oder Formen, sondern darum, menschliche Erfahrungen auszudrücken. Mitunter spielen Liebe, Unterdrückung oder Heimatlosigkeit eine Rolle in seinen Werken, die mit den Medien Zeichnung, Malerei, Skulptur und Video arbeiten.

Die Berliner Künstlerin Doro Spiro schafft Ölgemälde, die sich mit den Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung auseinandersetzen. Benutzt der Mensch das Objekt oder wird er vom Objekt benutzt? Dieser Frage gehen ihre Werke nach. Tanja Wekwerth überschreitet in ihrem vielseitigen Werk die Grenzen zwischen Fotografie, Malerei und Film. Mit ihren Selbstporträts transportiert sie Gefühle, die so alt sind wie die Menschheit. Der Betrachter wird in ihre tänzerischen Bewegungsabfolgen mit einbezogen.

AUTOPILOT wurde begleitet von der Künstlerin und Kuratorin Kim Dotty Hachmann im Rahmen von „Art up – Erfolg im Team“. Das Projekt „Art up – Erfolg im Team“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Über das Projekt und seine Trägerinnen: Art up – Erfolg im Team unterstützt bildende Künstler*innen in Berlin darin, sich auf dem Kunstmarkt besser zu positionieren. Mit in der bildenden Kunst etablierten Expert*innen erarbeiten sie in einem Zeitraum von jeweils sechs Monaten eine individuelle Strategie für eine bessere Vermarktung ihrer künstlerischen Arbeit. Durchgeführt wird das Projekt von der LOK.a.Motion GmbH in Kooperation mit der WeTeK Berlin gGmbH. Beide verfügen über eine profunde Expertise in der Unterstützung von Künstler*innen und Kreativen, in der Medien- und Kulturarbeit sowie in der Planung und Umsetzung von Kunst- und Kulturprojekten.
Text: Künstler:innengruppe AUTOPILOT, Urszula Usakowska-Wolff, Djordje Cetojevic

Pressekontakt: Djordje Cetojevic Tel.: 0175 9729590, E-Mail: djordje.cetojevic@lok-berlin.de

instagram.com/autopilot.art
facebook.com/autopilot

Art up – Erfolg im Team c/o LOK.a.Motion GmbH, Marchlewskistr. 101, 10234 Berlin
Tel.: 030/297 797 36 / Mobil: 0175 9729590 E-Mail: artup@lok-berlin.de

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Art up:

Art Up! Crossover Creation. Ein Qualifizierungsprojekt für bildende Künstler:innen und Musiker:innen
Unter dem Motto „Kunst küsst Musik, Musik küsst Kunst“ bietet das Projekt „Art Up! Crossover Creation“ Musiker:innen und bildenden Künstler:innen eine Plattform für die Erprobung spartenübergreifender Zusammenarbeit.(Sponsored Content)

Art Up-Gruppenausstellung: AUTOPILOT in der INSELGALERIE
Die letzte Art Up-Gruppenausstellung: AUTOPILOT vom 3. bis 13. Februar 2022 in der INSELGALERIE in der Petersburger Str. 76A, Berlin-Friedrichshain (Sponsored Content)

Virtuelle Ausstellung der Künstler:innengruppe MORGEN
Das Wort „Morgen“ steht für den Beginn eines Tages und für den Tag danach und umfasst damit Gegenwart und Zukunft. Mit Simon Karim Frembgen, Patrycja Frey, Miriam Licia Jadischke, Olga Moș, Stefanie Sändig und Miriam Smidt (Sponsored Content)

PERMEABLE PLACE - FAIR TRANSITIONS. Eine multimediale Ausstellung zum 60. Jahrestag des Mauerbaus

Vernissage: Do, 12. August 2021, 20 Uhr | Finissage: So, 15. August 2021, 20 Uhr
East Side Park an der Rückseite der East Side Gallery, Mühlenstraße 73, 10243 Berlin (Sponsored Content)

Art up-Ausstellung: Taumel der Tatsachen
Nina Heimlich (Malerei und Skulptur), Birgit Fechner (Malerei), Amelia Nin (Textilkunst), Maria Rapela (Videoinstallation), Nora Sturm (Malerei)
20.-31. Juli 2021, 16-20 Uhr, K-Salon, Bergmannstr. 54, 10961 Berlin
(Sponsored Content)

Wie gewohnt und doch ganz anders – was sowohl als auch … bedeutet
Ausstellungsbesprechung: Sie stammen aus aller Welt, leben und arbeiten in Berlin und haben sich vor einem halben Jahr beim Projekt Art up – Erfolg im Team kennengelernt, das mit der Gruppenschau Sowohl als auch … endet.

OPEN CALL - Permeable Place – Fair Transitions
Art up Projekt mit Ausstellung an der East Side Gallery.(Sponsored Content)

Art up – Erfolg im Team: ein Projekt macht Kunstschaffenden Mut
Gastbeitrag: „Art up – Erfolg im Team“ unterstützt bildende Künstler*innen in Berlin, sich auf dem Kunstmarkt erfolgreicher zu positionieren – umso mehr in der aktuellen Situation, die gerade für Kunstschaffende eine besondere Herausforderung darstellt. Im September 2020 beginnt ein neuer Zyklus.

top

zur Startseite

Anzeige
KUNST NACH DER SHOAH

Anzeige
Responsive image

Anzeige
art zurich

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Künstlerhof Frohnau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Pfefferwerk Stadtkultur




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.