Berlin Daily 28.01.2020
Denkerei mobil

18:30 Uhr: Industrialisierung als menschliche Schöpfung und der Konsument als Weltverschlinger
Berlin-Saal der Bibliothek (ZLB), Breite Straße 36, 10178 Berlin, 2. Stock

(Einspieldatum: 08.06.2012)

Nada Prlja baut „Peace Wall“ vorzeitig ab

bilder

Die Berlin Biennale gibt bekannt, dass die Künstlerin Nada Prlja bereit ist, ihr Kunstwerk „Peace Wall“ - eine 12 Meter breite und 5 Meter hohe Mauer - auf dem südlichen Teil der Friedrichstraße am 15. Juni 2012 abzubauen. Ursprünglich sollte das Kunstwerk nach Ende der 7. Berlin Biennale abgebaut werden.

In der Pressemitteilung heißt es: " ... In den vergangenen Tagen war das Kunstwerk verschiedenen gewaltsamen Angriffen ausgesetzt. Auch die Künstlerin wurde verbal attackiert.

Dass sich die Reaktionen in einem so unerwarteten Ausmaß gegen das temporäre Kunstwerk und die Künstlerin richten, lässt auf die Dimension der vor Ort existierenden Enttäuschung und Empörung schließen – offenbar wird die Mauer als Stellvertreter jener Zustände wahrgenommen, die sie anklagt. Dabei trägt die Mauer, auch wenn sie von vielen lokalen Gewerbetreibenden und AnwohnerInnen als Zumutung empfunden wird, durch eine bemerkenswerte Medienpräsenz (zuletzt in der ZDF Sendung „heute nacht“ am 5. Juni 2012) und die verstärkte Kommunikation vor Ort dazu bei, dass Bedürfnisse gemeinsam formuliert werden, sich eine Solidarität zwischen den BewohnerInnen bildet und Themen direkt mit dem Bezirksbürgermeister Franz Schulz besprochen werden können.

Als Ergebnis des Dialogs mit Gewerbetreibenden und AnwohnerInnen stimmt die Künstlerin zu, dass die Mauer vorzeitig abgebaut wird. Nada Prlja wird ihre Arbeit vor Ort in den verbleibenden Tagen fortsetzen und den Anwohnerinnen und Anwohnern nach wie vor an der „Peace Wall“ und in der Umgebung für Diskussionen zur Verfügung stehen. ..."

berlinbiennale.de/

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Berlin Biennale:

Zwischen den Jahren: Von Januar bis Dezember 2019
Ein Blick zurück auf sehenswerte Ausstellungen, gute Besprechungen und schöne Erinnerungen. Heute: Zur kommenden Berlin Biennale: Das Gerippe der Welt - Os Ossos do Mundo (von Carola Hartlieb-Kühn)

Berlin Biennale gibt Kurator_innenteam bekannt
María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio sind die nächsten Kurator*innen der 11. Berlin Biennale.

Die 10. Berlin Biennale und die kontinuierliche Verschiebung des Blickwinkels
Das letzte Wochenende der Berlin Biennale beginnt. Wir werfen nochmals einen Blick zurück...

Weiße Männer ohne Hosen - Die Berlin Biennale im ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. im Zentrums für Kunst und Urbanistik (ZK/U).

Die Kehrseite der Kehrseite. Die Berlin Biennale in der Akademie der Künste
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. in der Akademie der Künste.

Erste Impressionen zur 10. Berlin Biennale (Juni 2018)
Video zur Ausstellung in den KW Institute for Contemporary Art.

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Infos: Morgen eröffnet die 10. Berlin Biennale. Hier die wichtigsten Fakten ...

Informationen zum (Ver-)Mittlungsprogramm der 10. Berlin Biennale
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurden Informationen zum Programm bekanntgegeben:

10. Berlin Biennale gibt Künstler_innenliste bekannt
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurde bekanntgegeben, wer daran teilnimmt:

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Die 10. Berlin Biennale gibt Titel bekannt und steckt den inhaltlichen Rahmen ab ...

Das kuratorische Team der 10. Berlin Biennale
In das kuratorische Team um Gabi Ngcobo - der nächsten Kuratorin der Berlin Biennale - wurden Moses Serubiri (Kampala, UG), Nomaduma Rosa Masilela (New York, US), Thiago de Paula Souza (São Paulo, BR) und Yvette Mutumba (Berlin, DE) eingeladen.

Förderung der Berlin Biennale bis 2022 gesichert
Die Berlin Biennale kann sich freuen: bis 2022 ist die finanzielle Unterstützung durch die Kulturstiftung des Bundes gesichert, und zudem wird das Budget auf 3 Millionen EUR aufgestockt.

Gabi Ngcobo wird Kuratorin der 10. Berlin Biennale
Die nächste Kuratorin der Berlin Biennale steht fest: Gabi Ngcobo. Zum Auswahlkomitee gehörten Krist Gruijthuijsen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, DE; Vasif Kortun, SALT, Istanbul/Ankara, TR;...

9. Berlin Biennale
Erste Eindrücke im Video vom gestrigen Rundgang:

9. Berlin Biennale: Die Ausstellungsorte
Gestern, 24.2.2016, hat im Rahmen des Jahresempfangs der Kulturstiftung des Bundes, DIS (Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Toro), das Kuratorenteam der kommenden Berlin Biennale, ...

Hallräume der Kunst Tobias Timm / DIE ZEIT, 03.04.2008a

Banal oder subtil? Carsten Probst / Deutschlandfunk (5.4.2008)

Lieber artig als großartig Brigitte Werneburg / TAZ (5.4.08)

Was hinter der Faust haust Niklas Maak / FAZ (4.4.08)

Auf der Schulter der Moderne Elke Buhr / FR-online (4.4.08)

Der Kiez wird schwarzweiß Swantje Karich / Frankfurter Allgemeine FAZ Net (10.6.10)

Die Wirklichkeit spricht Körpersprache Karin Schulze / Spiegel Online (10.6.10)

Seismogramme der Verwerfungen Volkmar Draeger / Neues Deutschland (11.6.10)

Draußen wartet die Wirklichkeit NINA APIN & ULRICH GUTMAIR / TAZ (12.6.10)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.