Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 19.09.2015)

Der Preis der Nationalgalerie 2015 geht an Anne Imhof

bilder

Blick in die Ausstellung in den Raum von Anne Imhof

Anne Imhof erhält mit der Auszeichnung eine große Einzelausstellung in einem der Häuser der Nationalgalerie sowie eine umfangreiche Publikation zu ihrem künstlerischen Werk und zur Ausstellung im kommenden Jahr.


Blick in die Ausstellung in den Raum von Anne Imhof

Bei Anne Imhof (geboren 1978 in Gießen, arbeitet in Frankfurt am Main und Paris) bildet die Bewegung des Besuchers im Raum einen wesentlichen Moment, um sich in die Arbeit einzufühlen.
In abgedunkeltem Licht und einer leisen Geräuschkulisse aus rhythmischen Klängen wandelt der Besucher zwischen umherkrauchenden Schildkröten, sich zeitlupenartig bewegenden Tänzern, Betonwannen mit milchartiger Flüssigkeit und Boxersäcken. In eine surreale Traumwelt versetzt, eine unbenennbare Choreografie erahnend, nimmt man sukzessive auf Aluminiumplatten geritzte Zeichnungen an den Wänden sowie die hochhängenden Pissoirs wahr.
Anne Imhof untersucht im Spannungsfeld von Performances überlieferte Bilder, Strukturen und Abläufe und entwickelt Taktiken, um zu einem erweiterten Performance-Begriff zu gelangen und Dinge neu zu verorten.


Blick in die Ausstellung in den Raum von Anne Imhof

In der Begründung der Jury heißt es:

Nach einer lebhaften Diskussion, die sich sowohl auf die hier gezeigten Werke als auch auf das bisherige Oeuvre der vier nominierten künstlerischen Positionen bezog, hat sich die Jury für Anne Imhof als Preisträgerin entschieden. Die Komplexität ihrer Werke, die sich aus verschiedenen Quellen und Medien speisen – darunter Film, bildende Kunst und Performance -, läßt das Publikum in einen Strom von Bildern und die Erfahrung einer eigenen Zeitlichkeit eintauchen. Anne Imhof artikuliert eine innovative Position zwischen Theatralität und Bildproduktion, die die Jury überzeugt hat.

Bastian Günther (geboren 1974 in Hachenburg, lebt und arbeitet in Berlin und Austin, Texas) gewinnt den Förderpreis für Filmkunst.

Presse

weitere Artikel von Presse

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema:

top

Titel zum Thema :


Kulturaustauschstipendien des Landes Berlin Global 2018 vergeben
Information: Folgende Künstler_innen können sich freuen ...

Neuer Preis für Porträtphotographie: August-Sander-Preis
Information: Der mit 5.000,- € dotierte „August-Sander-Preis“ ist ein neuer Preis für Portraitphotographie, der ab 2018 alle zwei Jahre ausgelobt wird.

Stipendien für die Villa Kamogawa 2018 vom Goethe-Institut vergeben
Information: ... mit dabei sind unter anderen Tobias Zielony sowie Hans-Werner Kroesinger und Regine Dura.

Christine Perthen-Preis für Radierung an Kazuki Nakahara
Informationen: Kazuki Nakahara wurde als hervorragender Radierer, der innovative Impulse setzt, zum diesjährigen Preisträger des Christine Perthen-Preises ernannt.

ZKR - Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum verlässt Schloss Biesdorf
Information: Schloss Biesdorf entwickelte sich seit 2016 als Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum schnell zu einem gefragten Ort für zeitgenössische Kunst.

Rachel Witzman: Magic Woman vereint Fotografie und Malerei zu kraftvollen Portraits
Exklusive Vernissage am 20.12.2017: in ihren Werken der Serie Magic Woman zeigt Rachel Witzman die vielen Facetten der Weiblichkeit.
Exclusive Vernissage, December 20, 2017:
Rachel Witzman harnesses all facets of womanhood comes to the forefront with Magic Woman, her powerful newest collection. (Sponsored Content)

Friedvolles Chaos oder zersplitterte Ruhe
Heute und morgen letzte Gelegenheit: Eija-Liisa Ahtila / Nina Hoffmann und Kathrin Sonntag / Terike Haapoja im Salon Dahlmann.

Erster Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Humboldt Forum im Berliner Schloss entschieden
Informationen: Die Preisträger ...

God´s Own Country - ein großartiges Filmdebut aus England
Gastbeitrag von Daniela Kloock Francis Lee’s love story “God’s Own Country” won Best Picture at the British Independent Film Awards on Sunday (Dec. 1).

Wie das Meer begreifen? „dark, liquid.“ in der Galerie Nord
Ausstellungsbesprechung: Das Meer. Neben dem Strand als Urlaubsdestination spielt das Meer im medialen Diskurs vor allem eine ethisch-politische Rolle, wenn es im Zusammenhang mit ertrunkenen Geflüchteten, der Plastikverschmutzung oder ...

Weiterbildung Kuratieren
Weiterbildung Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin wieder ab Februar 2018. (Sponsored Content)

Vorschau: berlin daily (bis 17.12.2017)
"berlin daily" mit Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in unserer wöchentlichen Vorschau:

Verschwiegener Rebell: Yves Tanguy in der Sammlung Scharf Gerstenberg
Ausstellungsbesprechung: Als Peggy Guggenheim mit ihrer Affäre prahlte, wurde Yves Tanguy sauer. Indiskretion ...

Kulturzug Berlin – Wrocław / Breslau
Wer noch nicht in Wrocław / Breslau war, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 16.12.2017
Party: 5 Jahre ZK/U!
22 Uhr: das Zentrum für Kunst und Urbanistik im ehemaligen Güterbahnhof in Moabit vom Künstlerkollektiv KUNSTrePUBLIK vor 5 Jahren gegründet, feiert Geburtstag.
ZK/U | Siemensstrasse 27 | 10551 Berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Atelier

Anzeige
rundgang

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung