logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 15.07.2024
Führung

17 Uhr: mit Cinzia D’Emidio (Architektin und Multimedia Designerin) im Rahmen der Ausstellung "Buone Nuove / Good News. Women Changing Architecture". Italienisches Kulturinstitut | Hildebrandstr. 2 | 10785 Berlin (mit Anmldg.)

NGBK "Lieber zuviel als zu wenig"

von Joanna Olchawa (28.07.2003)


NGBK

Die NGBK (Neue Gesellschaft für Bildende Kunst) präsentiert eine besondere historische Ausstellung, die sich dem Schnittpunkt von Kunst und Musik in den 80iger Jahren widmet. Hierbei handelt es sich aber mehr als nur um eine Wiederbelebung. Benannt nach dem berühmten Plattentitel von Alfred Hilsberg des Zickzack Labels aus dem Jahr 1981 "lieber zu viel als zu wenig" möchte die Ausstellung den Aufbruch in die neuen Medien sowie Experimente mit Bild, Ton und Sprache präsentieren und somit die Grenzen der traditionellen Kunst überschreiten.
Künstler wie Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Werner Büttner, Anne Jud oder Künstlergemeinschaften wie die Tödliche Doris und Minus Delta t hatten in diesen künstlerisch und politisch aktiven Jahren die Courage, mit ihren Arbeiten gegen das Kleinbürgertum und die akademische Kunst zu polemisieren.
So beeindruckt das 27 Meter lange Bild von Bernd Zimmer, auf dem eine Berliner U-Bahn auf der Warschauer Brücke dargestellt wird, oder eine dreifache Projektion von Comicbildern in einem separatem Raum von Bettina Sefkow.
Mit einem ungebrochenen Selbstvertrauen und einem erstaunlichen Sinn für gelungene Kombinationen setzten sich die Künstler mit Dada, Neodada, Popart und Neorealismus auseinander. Ohne einen Bezug zur Utopie behandelten sie Themen ihrer Zeit und der Gesellschaft. Die Zeit des Punk setzte sich zum Ziel aufzurühren und die Betrachter mit den teils sehr aggressiven Werken zu provozieren.

Mit Malerei, Fotografie, Plakaten, Plattencovern, Super 8 Filmen bietet die Ausstellung eine erhebliche Vielfalt der Neuen Wilden und ihren revolutionierten Mitteln. Außerdem ist es empfehlenswert, viel Zeit mitzubringen, da einige Filme 10-20 Minuten dauern. Doch die Investition lohnt sich.

Ausstellungsdauer: 19.07.-05.09.2003
Öffnungszeiten: täglich von 12-18.30 h
Neue Gesellschaft für Bildende Kunst
Oranienstr.25, 10999 Berlin

Joanna Olchawa

weitere Artikel von Joanna Olchawa

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema ngbk:

Vom Supermarkt zur offenen Küche: Die Ausstellung Municipal Kitchens in der nGbK
Ausstellungsbesprechung: Es ist offenkundig, der Spalt zwischen Produktion und der schlussendlichen Verteilung und Versorgung von Lebensmitteln klafft immer weiter.

Altklug gesagt: Wissen ist Macht
Besprechung: Wissen ist Macht, aber wer bestimmt, welches Wissen eigentlich gemeint ist?

Wiedereröffnung der neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)
Kurznachricht: Am 13. September eröffnet der Kunstverein seine neuen Räume in der Karl-Liebknecht-Straße mit der Ausstellung House of Kal.

Master Bildende Kunst – und jemand fragte, sind meine Eltern reich?
Morgen endet die Ausstellung „Klassenfragen: Kunst und ihre Produktionsbedingungen“ in der Berlinischen Galerie.

Kreuzberg in Zukunft ohne die Neue Gesellschaft für Bildende Kunst
Nachrichten: Jetzt ist es also soweit! Die Neue Gesellschaft für Bildende Kunst muss endgültig aus ihren Räumlichkeiten in der Kreuzberger Oranienstraße raus.

DDR mittenaußendrin in Kreuzberg
Ausstellungsbesprechung: Kurz nach der Wende 1991 initiierte die neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) unter dem Titel „Außerhalb von Mittendrin“ ein interdisziplinäres Ausstellungs- und Veranstaltungsformat zur Nachwendezeit.

Kunst im Untergrund 2020/21: as above, so below
Kunstwettbewerb Kunst im Untergrund 2020/21 »as above, so below« ist entschieden. Folgende Künstler*innen wurden ausgewählt: ...

Die nGbK zieht in die Karl-Marx-Allee
Kurzinfo: Neue Perspektive: Landeseigene Immobilie für die nGbK 2025 in Sicht

Kunst im Untergrund 2020/21 - as above, so below
Auslobung: Die neue Gesellschaft für bildende Kunst lobt deutschlandweit den offenen einphasigen Kunstwettbewerb Kunst im Untergrund aus.

Neue Geschäftsführerin der nGbK: Annette Maechtel
Personalien: Die neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) gibt bekannt, dass die Kuratorin, Dozentin und Wissenschaftlerin Annette Maechtel zum 1. März 2020 die Position der Geschäftsführung der nGbK übernehmen wird.

Erlebbare Geschichte: 50 Jahre neue Gesellschaft
letzter Ausstellungstag:

Karin Rebbert wird Geschäftsführerin der NGBK Berlin
Personalien: Die Nachfolge von Leonie Baumann, der ehemaligen Geschäftsführerin der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst und jetzigen Rektorin der Kunsthochschule Weißensee Berlin, tritt die Kunstwissenschaftlerin Karin Rebbert im Juli an.

NGBK sucht neue Leitung
Jetzt, wo Leonie Baumann, ehemalige Geschäftsführerin der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst, neue Rektorin an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wird, gilt es, in der NGBK eine Stelle neu zu besetzen.


Tier-Werden, Mensch-Werden in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst
Ausstellungsbesprechung: Halbnackt sitzt er da auf seinem Sockel, der kleine Affe, und macht einen ziemlich zerzausten und mitgenommenen Eindruck. John Isaacs wächserner "Monkey" - Skulptur ist der Großteil ihres Fells abhanden gekommen, die spärlichen Büschel stehen wild und ungeordnet ab, wie gerupft sieht das aus.

Ausstellungsbesprechung: "/unvermittelt" in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK)
Die Ausstellungsfläche des NGBK scheint sich derzeit in ein Job-Center verwandelt zu haben. „Unvermittelt“ findet man sich als Besucher in einem langen Korridor wieder, von dem etliche Türen zu kleinen büroähnlichen Räumen führen, die in alphabetisch geordnete Zuständigkeitsbereiche unterteilt sind.

Presse: Die haben einen Knall Daniel Völzke / Der Tagesspiegel (21.10.07)

Presse: Echt eine Bombenstimmung Tim Ackermann / TAZ (22.10.07)

top

zur Startseite

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige
UDK Ausstellungsdesign

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Der Divan - Das Arabische Kulturhaus




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.