logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 14.06.2024
Vortrag + Klangperformance

18 Uhr: über urbane Gewässer (Christian Wolter vom IGB Berlin) | 18:30 Klangperformance (Jasmine Guffond) im Rahmen der Ausstellung "You are among us, we are among you". Kunstbrücke am Wildenbruch | Weigandufer Ecke Wildenbruchbrücke | 12045 B

Zur Transformation des Goethe-Instituts

von chk (21.12.2023)
vorher Abb. Zur Transformation des Goethe-Instituts

Verschwindende Wand
Foto von Natalia Cheban
© Natalia Cheban


Das Goethe-Institut hatte kürzlich einen umfassenden Umbau seiner weltweiten Organisation angekündigt. Anlass waren die im Regierungsentwurf für 2024 vorgesehenen Einsparungen von rund 24 Millionen Euro pro Jahr. Im Zuge der Transformation sollen Strukturen modernisiert und gebündelt werden, außerdem ist der Umzug von Präsenzen in günstigere Immobilien und der Abbau von 110 Stellen geplant. Darüberhinaus
werden neun der 158 Institute - Bordeaux, Curitiba, Genua, Lille, Osaka, Rotterdam, Triest, Turin, Washington sowie das Verbindungsbüro in Straßburg - geschlossen.
Positiv ist hingegen, dass das Goethe-Institut seine Arbeit im Südkaukasus festigt, ein Institut in Eriwan (Armenien) eröffnet und ein Deutsch-Französisches Kulturinstitut in Bischkek (Kirgisistan) sowie ein Deutsch-Französisches Kulturinstitut in Glasgow (Schottland) gründet.
Auch soll die Spracharbeit als ein wichtiger Schwerpunkt gestärkt werden, um ein positives Deutschlandbild und eine erfolgreiche Integration von Zuwanderung zu fördern. Im Zuge des Umbaus gilt es, das Angebot an Sprachkursen, Prüfungen und Förderprogrammen zu digitalisieren und effizienter zu gestalten.


chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Goethe Institut:

Martin Roth-Initiative
Ausschreibung: Noch bis zum 15. April 2024 läuft die aktuelle Ausschreibung der Martin Roth-Initiative - einem weltweiten Schutzprogramm für gefährdete Künstler*innen und Kulturschaffende.

Zur Transformation des Goethe-Instituts
Nachricht: Goethe-Institut eröffnet zwei Deutsch-Französische Kulturinstitute und festigt seine Arbeit im Südkaukasus und in Osteuropa

Goethe-Institut kündigt umfassende Transformation an
Nachricht: Das Präsidium des Goethe-Instituts hat letzte Woche eine umfangreiche Transformation der globalen Organisation beschlossen.

Neue Mitglieder des Goethe-Instituts gewählt
Kurznachricht: Inke Arns, Manuel Hartung, Annekathrin Kohout, Nicolas Peter

Goethe-Institut: Die Stipendiat:innen der Kulturakademie Tarabya stehen fest
Kurzinfo zum Residenzprogramm am Bosporus mit der Liste der Stipendiat:innen.

Kulturakademie Tarabya in Istanbul: Stipendiat*innen 2020/2021
Die Kulturakademie Tarabya in Istanbul ist ein Residenzprogramm für Künstler*innen aller Sparten. Das Goethe-Institut trägt die kuratorische Verantwortung für das Residenzprogramm.

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.