Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 20.08.2019
Rencontres Internationales Paris/Berlin

20.8.-25.8.2019: Neuer Film und zeitgenössische Kunst: Film, Performances, Workshops, Artist Talks
Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

(Einspieldatum: 21.09.2016)

abc - art berlin contemporary - eine Plattform für Entdeckungen


bilder

Raumansicht abc - art berlin contemporary, 2016

Nach einer Messe sind immer alle "zufrieden", haben "verkauft" und das Konzept der abc 'eine Plattform für Entdeckungen zu sein', hat sich "nochmals positiv verstärkt". Soweit so gut.

Wir haben die 541 Künstlern, die am Gallery Weekend Berlin beziehungsweise an der abc - art berlin contemporary in den vergangenen Jahren teilnahmen, nach Entdeckungen untersucht. Dabei sind uns 26 Künstler aufgefallen, die mehrmals berücksichtigt wurden.

Die 26 Künstler verfügen über 322 Einträge in unserer Datenbank, das entspricht einem Durchschnittswert von 12,38 Einträgen pro Künstler.

Wir verwalten in unserer Datenbank über 58.000 Einträge zu über 20.000 Künstlern. Erfasst werden dort bewusst ausgewählte Biennalen, Messen, Sammlungen, Gruppenausstellungen. Über 12.000 Künstler sind dort nur mit einem Eintrag verzeichnet. 4.400 mit mehr als zwei Einträgen und 529 mit mehr als 11 Einträgen.

Durchstöbert man die untenstehende Liste, kann man erkennen, dass einige Künstler wirklich nur auf Messen und in Galerien zu entdecken sind, wohingegen andere auch auf Biennalen, in Gruppenausstellungen und in Sammlungen präsentiert werden.
Bei Saadane Afif mit 18 Einträgen wird die Spannweite der gesammelten Daten andeutungsweise sichtbar:
abc 2015, abc 2016,
Art Basel 2013, Art Basel Miami Beach 2013, art basel miami beach, 2014;
Berlin Biennale, 2014; Biennale Venezia 56th Exhibition 2015;
Der Brancusi-Effekt, Wien, 2014, GA; documenta 12, 2007;
Kunstverein, GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen;
Lyon Biennale, 2007; Made in Germany 2;
Marrakech Biennale MB5, 2014,
Playing among the Ruins,2011;
Sammlung MMK, Frankfurt; Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein;
Sommer Contemporary Art; Taipei Biennial 2016.

Bei Annika Larsson finden sich neben den Einträgen zur abc 2013, abc 2015, noch die Bucharest Biennale 2005 und S.M.A.K. Sammlung, Gent;.
Auffällig wird es, wenn in unserer Datenbank neben den Messebeteiligungen keine weiteren Daten erfasst sind, wie z.B. bei Caroline Mesquita, Antonio Paucar, Despina Stokou bzw. Bernard Piffaretti. Sind das dann Entdeckungen?

Vielleicht sollte man in Berlin den Kunstmarkt als Marketinginstrument nicht ins Zentrum des Kunstherbstes stellen?

Eine andere, neue Idee scheint da für Berlin doch interessanter zu sein, wenn man es schafft, eine internationale, hochkarätig besetzte Konferenz zur zeitgenössischen Kunst in Berlin zu etablieren. Ein neues Highlight im Herbst.
Das hat vielleicht mehr Zukunft.

Hier die verlinkte Liste: Die erste Zahl beschreibt die Anzahl der Teilnahmen an abc bzw. Gallery Weekend und die zweite die Anzahl der Einträge pro Künstler in der Datenbank.

  • Michael Sailstorfer 3/20

  • Pae White 3/14

  • Bernard Piffaretti 2/4

  • Stefan Kern 2/6

  • Daniel Buren 2/25

  • Mike Bouchet 2/9

  • Maria Eichhorn 2/17

  • Luca Trevisani 2/7

  • Thea Djordjadze 2/19

  • Camille Henrot 2/19

  • Katinka Bock 2/11

  • Saadane Afif 2/18

  • Victor Man 2/11

  • Rirkrit Tiravanija 2/31

  • Julian Opie 2/17

  • Tobias Rehberger 2/24

  • Christian Rosa 2/5

  • Caroline Mesquita 2/2

  • Antonio Paucar 2/3

  • Tomas Saraceno 2/14

  • Annika Larsson 2/4

  • Alex Hubbard 2/12

  • Richard Phillips 2/10

  • Despina Stokou 2/4

  • Harold Ancart 2/6

  • Björn Dahlem 2/10


  • Die Datenbasis dient uns in erster Linie als eine Inspirationsquelle ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

    ct

    weitere Artikel von ct

    Newsletter bestellen




    top

    Titel zum Thema :

    Visual Exchange - Fotografien aus Berlin und Peking
    Ausstellungsbesprechung: Dieses Wochenende endet Berlin Peking Visual Exchange im Museum für Fotografie.

    Dokumentieren, kommentieren, positionieren: die Comic-Reportage
    Ausstellungsbesprechung: Zeich(n)en der Zeit.Comic-Journalismus weltweit im Museum für Kommunikation. Letzte Woche ...

    berlin daily (bis 25.8.2019)
    berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

    Märchenhafte Beziehungen: Ausstellung Cinderella, Sindbad & und Sinuhe im Neuen Museum
    Letzter Ausstellungstag (18.8.2019).

    Das Private wird gesellschaftlich wird politisch - Schering-Kunstpreisträgerin Anna Daučíková in den KW
    Den Kunstpreis der Schering Stiftung 2018 erhielt Anna Daučíková. Ihre aktuelle Ausstellung läuft noch bis 18.8. im KW Institute for Contemporary Art.

    For Art Lovers: ART…ESSENZ 2019
    Künstlermesse im Sony Center am Potsdamer Platz Berlin
    23. - 25.08.2019
    (Sponsored Content)

    Aus dem Diesseits ins Jenseits und zurück: Beyond im me Collectors Room
    Die Ausstellung neigt sich ihrem Ende ..., zu sehen noch bis 18.8.2019

    berlin daily (bis 18.8.2019 )
    berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

    Die Enge der Städte, die Weite des Himmels. Michael Wolf in der Urania Berlin
    Noch bis nächsten Dienstag: Michael Wolf war ein Fotograf, dem wir einprägsame und zum Teil erschütternde Bilder der Megastädte verdanken. ...

    Teile des Ganzen. Die Ausstellung Fragment in der Guardini Galerie
    Nur noch heute und morgen ...

    Kunstpreis "junger westen 2019"
    Ausschreibung: Der Kunstpreis wird für Malerei ausgeschrieben und ist mit 10.000 € dotiert.

    berlin daily (bis 11.08.2019 )
    berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

    Erlebbare Geschichte: 50 Jahre neue Gesellschaft
    letzter Ausstellungstag:

    JR, Adrian Piper und Ray Johnson
    letztes Wochenende --> im Salon Berlin des Museums Frieder Burda.

    im normalfall passiert längere zeit scheinbar nichts. Peter Piller bei Capitain Petzel
    Nur noch bis morgen: Man könnte diese Ausstellung als ein räumliches, audio-visuelles Essay verstehen, als eine ins Bild-gesetzte und in den Raum gebrachte Veranschaulichung der Prinzipien, die der Arbeitsweise des Konzeptkünstlers Peter Piller zugrunde liegen.

    top

    zur Startseite

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Kleistpark | Projektraum




    Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.