Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 16.11.2019
Sven-Åke Johansson: Ballistik und Ballett

19 Uhr: im Rahmen der Ausstellung JAN JELINEK
Faitiche, est. 2008
LAURA MARS GALLERY | Bülowstraße 52 | 10783 Berlin

(Einspieldatum: 28.02.2014)

Medienwettbewerb - Future Storytelling

bilder

Metabolic Kitchen: Time to Cook, Intervention von raumlaborberlin, 12.1.2013, Foto: Jakob Hoff, © Haus der Kulturen der Welt

Das Haus der Kulturen der Welt schreibt einen Medienwettbewerb für angehende Journalisten, Regisseure und andere Medienaffine aus. Thema ist das neue "Erdzeitalter des Menschen"

"Erzählformen in den Medien sind im Umbruch. Im Internet lassen sich Geschichten unter Einsatz von Bildern, Text, Video und Musik auf neuartige Weise erzählen. Der Medienwettbewerb FUTURE STORYTELLING fordert angehende Journalisten, Mediendesigner, Regisseure und medienaffine junge Erwachsene dazu auf, sich in digitalen Erzählformen mit der Anthropozän-Hypothese auseinanderzusetzen.

Die Menschheit ist zur geologischen Gewalt geworden, sie ist die treibende Kraft hinter den Transformationen unseres Planeten: Eben dies meint „Anthropozän“, das „Erdzeitalter des Menschen“.

Weltweit befassen sich Wissenschaftler und Künstler mit dem Anthropozän-Modell, angezogen von seiner Erklärungskraft als Diagnose der Gegenwart und als Horizont für Zukunftsszenarien. Hier setzt der Medienwettbewerb FUTURE STORYTELLING an. Welche Geschichten – ob Fakt, Fiktion, Mythologie oder Historie – lassen sich transmedial zum Anthropozän erzählen? ..."

Kurzexposés für Beiträge können bis zum 30.4.2014 an storytelling@hkw.de geschickt werden. Die zehn besten werden produziert und zum Anthropozän-Finale im Herbst 2014 präsentiert.

Eine Jury wählt drei Beiträge aus, die ein Preisgeld von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro erhalten.

Die Jury:
Christian Gramsch, Direktor der Deutschen Welle Akademie (tbc)
Ilona Marenbach, Leiterin des multimedialen Projekts Wissenschaft am RBB
Prof. Hansjürgen Rosenbauer, Kulturtheoretiker, Moderator, Vorsitzender des Beirats des Medieninnovationszentrums Babelsberg
Prof. Jan Schütte, Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin
Prof. Ulrich Weinberg, Direktor der HPI School of Design Thinking; Potsdam

hkw.de/de/programm/projekte

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Ausschreibung:

Ausschreibung Kulturstandort
Nach Pfingsten beginnen wir die Woche mit einem Hinweis auf die Ausschreibung für den Kulturstandort Wissmannstr. 32 / Neukölln (bisher: „Werkstatt der Kulturen“)

IKOB - Kunstpreis - Preis für feministische Kunst
Ausschreibung: IKOB - Museum für Zeitgenössische Kunst in Eupen ruft zum ersten Mal in seiner 26-jährigen Geschichte den IKOB - Kunstpreis ausdrücklich als Preis für feministische Kunst aus. Eingeladen sind sowohl Künstlerinnen als auch Künstler.

Arbeitsstipendien in Ahrenshoop
Ausschreibung: Das über 120 Jahre alte Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop schreibt für die Jahre 2020 und 2021 neue Stipendien aus.

KIWit – Kompetenzverbund Kulturelle Integration und Wissenstransfer
Info: KIWit-School: Das Qualifizierungsprogramm der Stiftung Genshagen für mehr Chancengerechtigkeit bei der Berufsplanung im Kulturbereich sucht nach Talenten für den Bereich Kunst und Kultur

European Media Art Platform / European Media Artists in Residence Exchange 2019
Ausschreibung: Bewerbungsfrist noch bis 3. Dezember 2018, 12:00 (MEZ)

Film- und Videoförderung für Filmemacherinnen
Ausschreibung: Stipendien und Projektmittel für Filmvorhaben im Rahmen des Berliner Künstlerinnenprogramms für 2019 ausgeschrieben.

Präsentationsförderung zeitgenössischer bildender Kunst in Berlin im Jahr 2019
Die Deadline für die Bewerbung zur Präsentationsförderung ist 24. Oktober 2018, 18.00 Uhr. Nicht mehr viel Zeit ...

Bewerbung für Ausstellung in der Galerie im Saalbau, Neukölln
Der Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln vergibt drei der insgesamt sechs Ausstellungen, die in der Galerie im Saalbau stattfinden, an Neuköllner Künstler*innen. Bewerbung noch bis 30.8. möglich.

Weltoffenes Berlin
Ausschreibung: Förderungen im Programm „Weltoffenes Berlin“ für 2019 ausgeschrieben. Bewerbungsschluss: 6.9.2018

In The Neighbourhood
Offene Ausschreibung für die künstlerische Präsentation von Projektinitiativen und Projekträumen ohne Raum ... (Bewerbungsschluss 30.05.2018)

Deutscher Museumsbund-Teilstipendium für Bildwissenschaft, MA
Ausschreibung: Auch für Berliner Studierende interessant

Braunschweig PROJECTS
Ausschreibung: Ab sofort können Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt für "Braunschweig PROJECTS", die Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, bewerben.

weißensee kunsthochschule berlin: *foundationClass 2018 - Bewerbungen jetzt möglich
Das Programm *foundationClass der weißensee kunsthochschule berlin will langfristige Perspektiven für kunstinteressierte geflüchtete Menschen schaffen ...

European Media Art Platform / European Media Artists in Residence Exchange 2018
Open Call noch bis 20. Januar 2018 zweimonatige Stipendien für Medienkünstler_innen aus den Bereichen Digitale Medien, Internet und Computerkunst, Film / Video und Sound sowie medial-basierte Performances.

OPEN CALL: Decolonizing 68
Folgende Ausschreibung erreichte die Redaktion von District Berlin: Atelierstipendium / Studio Grant. Bewerbungsschluss: Mittwoch, 13. Dezember 2017

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.