Anzeige
ifa Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 18.01.2022
Dance Me!

ein Tanzmarathon, in dem zwei Generation gegeneinander antreten. Die Bühne ist eine Arena, in der She She Pop und Gäste in der Rolle der Alten auf eine Gruppe junger Performer*innen treffen. HAU Hebbel am Ufer Berlin | Weiteres s. Website

Ars Electronica

von chk (03.06.2015)
vorher Abb. Ars Electronica

Credit: Florian Voggeneder, Courtesy Ars Electronica

Ausschreibung zum Thema Stadtentwicklung und urbane Lebensräume, nach digitale Revolution, globaler Verschiebung von politischer und wirtschaftlicher Macht und Klimawandel.


In der Ausschreibung heißt es:

Die PostCity ist die Stadt „danach“, die Stadt nach all dem, was gerade als die vielleicht größte und folgenschwerste Umwälzung seit Jahrhunderten begonnen hat. Eine Entwicklung, die den einen als Krise, den anderen wiederum als Aufbruch in eine bessere Zukunft gilt.

Für das erstmals angebotene Festivalvorprogramm sucht Ars Electronica innovative Konzepte und Projekte, die sich mit unserem gesellschaftlichen Zusammenleben in den Futurecities auseinandersetzen. Die Projekte sollen bereits ab Juni in der PostCity – sprich dem stillgelegten Postverteilerzentrum – aufgebaut und hier bis zum Ende des Ars Electronica Festival (7. September) gezeigt werden. Für alle Projekte, die aus diesem Open Call ausgewählt werden, stehen – nebst sehr viel Platz in der PostCity – in Summe 50.000 Euro zur Verfügung.

Anforderungen
Alle Einreichungen müssen eine kurze Darstellung des themenbezogenen Projekts bzw. Konzepts (gern auch in Form eines Videos), genaue technische Spezifikationen und voraussichtlicher Platzbedarf, eine entsprechende Kostenschätzung sowie eine kurze Biografie inklusive Kontaktdaten der Einreicherin/des Einreichers beinhalten. Besonders willkommen, aber kein Muss, sind Projekte und Visionen, die sich mit Linz befassen.

Die Einreichung beinhaltet:
die Vorstellung des Projekts oder Konzepts
die Verbindung zu „Stadt der Zukunft“ und „Zusammenleben in der Stadt der Zukunft“
genaue technische Spezifikationen und Platzbedarf inkl. Budget bzw. Schätzungen bei Konzepten
Biografie inklusive Foto (max. 1MB) und Kontaktdaten
optional ein Video über das Projekt/Konzept

Einreichfrist
Reichen Sie Ihre Idee bis 25. Juni 2015 hier ein.

Das jeweilige Projekt muss bis 3. September 2015 (Beginn des Ars Electronica Festival) in der PostCity fertig gestellt sein.

aec.at/postcity/opencall/

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Ausschreibung:

Förderprogramm »NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler«
Ausschreibung: Stipendium Modul D: Digitale Vermittlungsformate:
Bis 21. Januar 2022 (16 Uhr) können sich bildende Künstler*innen mit Wohnsitz in Deutschland beim Deutschen Künstlerbund wieder um ein Stipendium bewerben.

Repairing the Present
Ausschreibung: Noch bis Sonntag können sich Künstler*innen bei S+T+ARTS um ein Arbeitsstipendium bewerben.

Kunstverein in Hamburg sucht neue Leitung
Stellenausschreibung: Wen in Berlin nichts mehr hält und wer auf der Suche nach einem neuen Job ist: Der Kunstverein in Hamburg, der sich seit 1817 der Präsentation und Vermittlung junger, zeitgenössischer Kunst widmet, sucht ab 1. April 2022 eine neue Leitung.

Ateliers ausgeschrieben
Kurzinformation: Das Atelierbüro des Kulturwerks des bbk berlin hat fünf Ateliers, davon vier geförderte Ateliers aus dem Arbeitsraumprogramm (Atelieranmietprogramm) sowie eine Atelierwohnung, ausgeschrieben.

Arbeitsstipendien Bildende Kunst 2022 ausgeschrieben
Ausschreibung: Bis 6. Januar 2022 können sich Künstler*innen um Arbeitsstipendien für Bildende Kunst bewerben.

Präsentation zeitgenössischer Kunst in Berlin im Jahr 2022
Ausschreibung: Noch bis 13. Oktober 2021 können Projektzuschüsse zur Förderung von Präsentationsvorhaben beantragt werden.

Berliner Förderprogramm: Künstlerische Forschung
Ausschreibung für die Förderjahre 2022/23. Antragsfrist: 20. August 2021 um 18.00 Uhr

Förderung für Projekträume und -initiativen ausgeschrieben
Ausschreibung: Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt, vorbehaltlich der Freigabe der Haushaltsmittel, ab 2022 eine zweijährige Basisförderung für Projekträume und -initiativen im Bereich Bildende Kunst.

Recherchestipendien Bildende Kunst 2021 ausgeschrieben
Ausschreibung: Bis zum 8. April 2021 können sich Künstler*innen, -gruppen sowie Kurator*innen um die vom Senat für Kultur und Europa ausgeschriebenen Recherchestipendien im Bereich bildende Kunst bewerben.

Artist in Residence in der Stadt Vechta
Ausschreibung 2020/21 „Vielfalt und Wandel – Auf dem Weg zu neuen Gemeinsamkeiten“

Medienkunst-Stipendien am Edith-Russ-Haus in Oldenburg
Ausschreibung: Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst im Jahr 2021 wieder drei Stipendien zur Förderung künstlerischer Arbeiten im Bereich der Medienkunst.

Sonderstipendienprogramm: Bekanntgabe der Stipendiatinnen und Stipendiaten
Kurzinfo

Präsentation zeitgenössischer Kunst in Berlin im Jahr 2021
Kurzinfo: Projektzuschüsse zur Förderung von Präsentationsvorhaben.

Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kultur
Förderprogramm für Projekte zur beruflichen Integration von Kunst-, Medien- und Kulturschaffenden aller Sparten, die ihre bisherigen Aufenthaltsländer aufgrund der dortigen politischen Situation verlassen haben.

Förderung zeitgeschichtlicher und erinnerungskultureller Projekte 2021
Ausschreibung: Förderung zeitgeschichtlicher und erinnerungskultureller Projekte 2021

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.